Mit dem jMovieManager Download erstellt man sich seine eigene Filmdatenbank, wobei man die meisten Infos komfortabel aus der Internet-Datenbank IMDB importieren und fortan in der jMovieManager-Datenbank verwalten und abrufen kann. 

 

jMovieManager Download

Facts 

Wer über eine größere Filmsammlung verfügt, verliert irgendwann den Überblick, welche Filme er eigentlich hat. Kann man DVDs und Blu-rays meist noch in Buchregalen einsortieren, so sind AVIs, Quicktime-Movies oder MP4-Dateien meist nur in verschiedenen Ordnern auf irgendwelchen Festplatten oder Sticks zu finden. Hinzu kommen selbstgebrannte DVDs und bei echten Filmfans oft auch noch eine mehr oder weniger große Sammlung alter VHS-Videos.

jMovieManager

jMovieManager Download: Detaillierte Beschreibung der Filmdatenbank

Die Lösung heißt Datenbank, in der alle archivierten Filme aufgelistet sind und in der man dann nach Regisseuren, Schauspielern oder direkt Filmen suchen kann. Anhand der Treffer kann man dann sehen, ob man den Film als Blu-ray besitzt oder nur eine AVI-Datei, und wo diese zu finden sind sowie die Video- und Audio-Bitrate und den verwendeten Codec. Genau diese Filmdatenbank soll man sich mit dem jMovieManager Download aufbauen können, wobei die Software die meisten Informationen komfortabel über die riesige Online-Filmdatenbank IMDB (steht für Internet Movie Database) importiert. Dafür genügt die Eingabe des Filmtitels, gegebenenfalls muss noch aus mehreren Treffern gewählt werden.

Hinweis: Das Programm benötigt zur Ausführung das Java Runtime Environment (JRE).

Zum Hersteller

GIGA Wertung:
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für jMovieManager Download von 3/5 basiert auf 7 Bewertungen.

Vorteile

  • Eigene Filmdatenbank
  • Software ist portabel

Nachteile

  • Java erforderlich