JonDo Live-DVD

Robert Schanze

Die JonDo Live-DVD ist ein bootfähiges Linux-Live-System inklusive des Browsers JondoFox, das anonymes Arbeiten und surfen im Internet verspricht. Wenn ihr die ISO-Datei etwa auf DVD oder USB-Stick entpackt, könnt ihr das System damit an anderen PCs booten.

Die JonDo-Live-DVD – früher als JonDo Live-CD bekannt – startet fernab von Windows eine eigene Live-Umgebung, mit der laut Entwickler spurenarm und anonym surft sowie anonym bloggen und Server verwalten könnt.

Um das Live-System auf einem USB-Stick zu installieren, nutzt ihr etwa das kleine Tool Linux Live USB Creator. Um JonDo-Live-CD zu testen, könnt ihr es auch mit dem Virtualisierer Virtualbox innerhalb von Windows starten.

Anoynm surfen mit JonDo-Live-DVD

Wenn ihr von der JonDo-Live-DVD bootet, wählt ihr beim Start die Sprache des Live-Systems aus. Nach wenigen Sekunden startet das System und fragt nach der Firewall-Konfiguration. Wählt hier Simple Firewall aus, wenn ihr die Standard-Einstellung wählen wollt. Danach könnt ihr bei Bedarf auch ein Passwort für administrative Privilegien setzen, das sogenannte Sudo-Passwort.

Hinweis: Falls der PC nicht automatisch von DVD oder USB-Stick startet, müsst ihr im Bootmenü des Rechners unter Umständen die Bootreihenfolge umstellen. Dabei muss dann erst CD oder USB abgefragt werden vor der Festplatte.

Unten am Rand liegt die Taskleiste, über die ihr weitere Programme aufrufen könnt, die nicht auf dem Desktop liegen. Klickt dazu auf Applications und dann auf die jeweilige Kategorie und das Programm.

JonDo-Live-DVD mit Programmen zur anonymen Nutzung

Auf dem JonDo Live-System sind diese Funktionen integriert:

  • Anonymisierungsdienst JonDo (JAP)
  • JonDoFox für anonymes Surfen mit JonDonym
  • TorBrowser für anonymes Surfen mit Tor

Folgende Programme sind ebenfalls für die anonyme Nutzung konfiguriert:

 

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu JonDo Live-DVD

  • Anonym surfen: So bewegt man sich unerkannt im Internet

    Anonym surfen: So bewegt man sich unerkannt im Internet

    Schon lange vor dem Überwachungsskandal um NSA und Co hatten Menschen das Bedürfnis, anonym im Internet zu surfen. Natürlich waren immer auch einige Gauner darunter, aber die meisten sind ganz normale Zeitgenossen, die einfach ihre Privatsphäre erhalten wollen.
    Marco Kratzenberg
* Werbung