Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

JusProg Download

Marco Kratzenberg 1

Der JusProg-Download stellt ein kostenloses Kinderschutzprogramm zur Verfügung, mit dem Kinder und Jugendliche vor ungeeigneten Internet-Inhalten geschützt werden können. Eltern können Profile für mehrere Kinder und Altersklassen anlegen, die jugendgefährdende Inhalte effektiv blockieren.

JusProg ist einfach aber wirksam. Die Software wird auf einem Windows-PC, Mac-Rechner, unter Android oder iOS eingerichtet und verhindert dann den Zugriff auf Millionen von „Erwachsenenseiten“.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Wichtige Windows-Sicherheitstools

So funktioniert JusProg

JusProg ist eine Software, die nach der Installation und Einrichtung im Hintergrund arbeitet und auf bestimmte Aktionen wartet. Für die Browser Chrome (und Firefox im Beta-Stadium) gibt es Plugins, die beim Besuch einer Webseite die Filterung übernehmen und festlegen, welche Seiten man besuchen kann und welche nicht. Dort wird auch festgelegt, dass zum Beispiel Suchmaschinen nur im „Safe-Mode“ verwendet werden.

Gleichzeitig sperrt JusProg die Verwendung aller anderen Browser, sodass die Kinder nicht einfach auf einen anderen Browser ausweichen können.

Während der ersten Einrichtung legen die Eltern ein Eltern-Passwort an und erstellen ein oder mehrere „Kinder-Profile“. In diesen werden der Name, das Geburtsdatum sowie ein individuelles Zugangspasswort eingetragen. Anhand des Geburtsdatums entscheidet das Programm, welche Seiten geeignet sind. Das Passwort dient dazu, mehreren Kindern unterschiedliche Rechte zu geben.

Da der gesamte Internetverkehr des zugelassenen Browsers kontrolliert wird, gibt es natürlich eine kleine Verlangsamung beim Seitenaufruf. Zuerst einmal muss ja geprüft werden, ob die Seite überhaupt zugelassen ist und ob die Alterseinstufung mit dem Alter des gerade surfenden Kindes übereinstimmt. Aber diese Minipause ist nicht wirklich lang und wird bei vielen Seiten nicht einmal bemerkt.

JusProg: Kinderschutz und mehr Kontrolle für Eltern

Bei der Ersteinrichtung verwendet JusProg Standardeinstellungen, die insbesondere dafür sorgen, dass erste einmal grundsätzlich jede angesteuerte Seite mit der Sicherheitsliste verglichen wird. Um genauere Regeln festzulegen, können Eltern im Nachhinein das Schutzniveau verstellen.

Sie können dann zum Beispiel individuelle und allgemeine Negativ- und Positivlisten bearbeiten, in denen sich Seiten sperren oder freigeben lassen, ohne auf die JusProg-Liste Rücksicht zu nehmen.

Im Programm sind auch Zeitkonten einstellbar. Damit legen die Eltern für jedes Kind fest, wie lange an welchem Tag es im Internet sein darf und das Gerät nutzen kann. Wird die Zeit überschritten, gibt es eine Meldung und dann können nur noch die Eltern mehr Zeit freischalten.

Parallel zu diesem Kinderschutz gibt es noch das „Eltern-Login“. Haben sich die Eltern einmal mit ihrem Passwort angemeldet, sind wieder alle Aktionen möglich, jeder Browser ist erlaubt und auch andere Internetprogramme werden nicht mehr blockiert.

Vorteile

  • kostenlos
  • sehr effektiv
  • nicht auszuhebeln
  • einfach einstellbar
  • mehrere Konten für Kinder versch. Alters

Nachteile

  • nicht jeder Browser wird unterstützt

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.