Kaspersky Anti-Virus 2019

Marvin Basse

Der Kaspersky Anti-Virus 2019 Download verschafft euch einen Cloud-basierten und ressourcenschonenden Schutz vor Viren, Spyware, Trojanern und Ransomware.

Hinweis: Bei dem hier angebotenen Download von Kaspersky Anti-Virus 2019 handelt es sich um eine Trial-Version, die 30 Tage lang lauffähig ist. Möchte man das Programm nach Ablauf dieses Zeitraums weiternutzen, muss man eine Lizenz von  erwerben.

Weiterhin erhältlich ist die kostenlose Variante Kaspersky Free Antivirus, welche jedoch einen reduzierten Funktionsumfang aufweist:

Download Kaspersky Antivirus Free *

Kaspersky-Produkte für Heimanwender.

Weiterhin schützt der Kaspersky Anti-Virus 2019 Download euren Rechner vor Phishing-Attacken und warnt euch vor gefährlichen Webseiten. Der integrierte Echtzeitschutz erkennt Bedrohungen einschließlich neuartiger Crypto-Mining-Infektionen, bevor diese auf euren Rechner gelangen. Der Kaspersky Anti-Virus 2019 Download ist cloudbasiert, wodurch das Programm zu einer besonders schnellen Erkennung von neuartigen Bedrohungen in der Lage ist.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Wichtige Windows-Sicherheitstools.

Kaspersky Anti-Virus 2019 Download: Überblick über die Funktionen

Nachdem ihr Kaspersky Anti-Virus 2019 heruntergeladen, installiert und gestartet habt, könnt ihr über den Menüpunkt „Untersuchung“ einen Scan eures Rechners sowie angeschlossener Geräte durchführen. Unter „Datenbankupdate“ habt ihr die Möglichkeit, eine Aktualisierung der Viren-Datenbank durchzuführen. Unter „Berichte“ könnt ihr Programmberichte anzeigen lassen und unter „Bildschirmtastatur“ die Bildschirmtastatur verwenden, um Zugangs- und Bankdaten sicher einzugeben.

Unter „Weitere Funktionen“ habt ihr unter anderem die Möglichkeit, nach Schwachstellen des Systems zu suchen oder eine Notfall-CD zu erstellen. Das Zahnradsymbol unten links bringt euch zu den Einstellungen von Kaspersky Anti-Virus 2019, in welchen ihr beispielsweise Komponenten de- und aktivieren sowie die Leistungsparameter einstellen könnt.

Mehr Funktionen als Kaspersky Anti-Virus 2019 bietet Kaspersky Internet Security 2019 sowie Kaspersky Total Security 2019.

Fazit: Kaspersky Free Anti-Virus ist ein empfehlenswertes Antivirenprogramm, das besonders mit einer hohen Erkennungsrate und einen schonenden Umgang mit Systemressourcen auszeichnet.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Kaspersky Anti-Virus 2019

  • Top-Download der Woche 35/2017: Kaspersky Free Antivirus

    Top-Download der Woche 35/2017: Kaspersky Free Antivirus

    Als Top-Download der Woche 35/2017 möchten wir euch diesmal Kaspersky Free Antivirus empfehlen, die kostenlose Antivirenlösung des Herstellers Kaspersky, die euren Rechner vor Bedrohungen wie Viren, Phishing oder bösartigen Webseiten schützt.
    Marvin Basse
  • Mann heiratet Smartphone – weil Kaspersky es so will

    Mann heiratet Smartphone – weil Kaspersky es so will

    What happens in Vegas, stays in Vegas: Aaron Chervenak hat in der Stadt des Glücksspiels und der kurzlebigen Liebe sein Smartphone geheiratet. Dahinter steckt allerdings keineswegs eine bizarre Liebesgeschichte rund ums Thema Objektophilie, sondern eine irgendwie seltsame Kampagne des Antivirus-Herstellers Kaspersky.
    Tuan Le 3
  • TeslaCrypt: Gibt es noch Rettung für die Daten?

    TeslaCrypt: Gibt es noch Rettung für die Daten?

    Die fiese Ransomware TeslaCrypt verschlüsselt die Daten auf eurem Computer und fordert ein Lösegeld für die Entschlüsselung. Wer in die Falle der Erpressersoftware getappt ist, hat oft nicht viel Hoffnung TeslaCrypt zu entfernen oder wieder an seine persönlichen Daten zu gelangen. In diesem Ratgeber zeigen wir euch, wie ihr euch vor dem Lösegeld-Trojaner schützt und wie ihr mit etwas Glück an eure Daten kommt...
    Thomas Kolkmann
  • Malware entfernen unter Windows - So geht's

    Malware entfernen unter Windows - So geht's

    Wer in die Falle getappt ist und sich Schadsoftware eingefangen hat, stellt sich die Frage: Wie entfernt man die Malware wieder? Natürlich gibt es nicht DIE Lösung für ein Problem, welches so vielseitig sein kann, wie der Malwarebefall. In diesem Ratgeber wollen wir euch aber trotzdem die wichtigsten Schritte zeigen, die ihr unternehmen könnt, um euren Rechner hoffentlich wieder Virenfrei zu bekommen.
    Thomas Kolkmann
  • Ransomware: Zugang gesperrt - Cryptolocker auf PCs und Smartphones entfernen

    Ransomware: Zugang gesperrt - Cryptolocker auf PCs und Smartphones entfernen

    Ransomware ist Malware und der verdankt ihr eure Meldung zur Sperrung eures Geräts und nicht dem BKA, LKA, Interpol oder der GEMA. Ransomware dieser Art ist schon lange auf PCs und Macs bekannt, aktuell sind besonders die Smartphones im Visier der Cyber-Kriminellen. Lest hier, was Ransomware ist und was ihr tun könnt, wenn ihr betroffen seid oder euch schützen wollt. Erst mal durchatmen!
    Kristina Kielblock 2
  • Windows 10: Kaspersky nutzen - Darauf müsst ihr achten

    Windows 10: Kaspersky nutzen - Darauf müsst ihr achten

    In Windows 10 kann es vorkommen, das Nutzer Probleme mit der Antiviren-Software Kaspersky haben: Entweder startet Kaspersky nicht oder Kaspersky ist nach dem Upgrade auf Windows 10 nicht mehr auf dem Desktop auffindbar. Wir zeigen euch, worauf ihr achten müsst, wenn ihr Kaspersky in Windows 10 einsetzt.
    Selim Baykara 1
  • Health Alert entfernen: So geht’s!

    Health Alert entfernen: So geht’s!

    Bei Health Alert handelt es sich um eine unerwünschte Browsererweiterung, die man sich wahrscheinlich unabsichtlich bei der Installation anderer Software auf den Rechner geholt hat. Hier erfahrt ihr, wie ihr das Programm deinstalliert.
    Paul Henkel
  • HEUR: Trojaner oder False-Positiv-Meldung?

    HEUR: Trojaner oder False-Positiv-Meldung?

    Die Meldungen beginnen immer mit „HEUR“, anschließend folgt der Name der Malware oder des Trojaners, die das heuristisch arbeitende Anti-Viren-Programm, entdeckt zu haben glaubt. Häufig erscheinen derzeit beispielsweise „HEUR: Trojan win32 generic“ oder „HEUR: Trojan winInk“. Was sagen diese Meldungen aus? Wie gefährlich ist ein Trojaner im System? Und was bedeutet HEUR?
    Kristina Kielblock
  • Kaspersky startet nicht: So löst ihr das Problem

    Kaspersky startet nicht: So löst ihr das Problem

    Kaspersky ist ein zuverlässiger Virenscanner, gerade bei der Version 2015 wurde allerdings häufiger berichtet, dass das Programm nach einem Update nicht mehr startet. Hier erfahrt ihr, was ihr dann tun könnt.
    Paul Henkel
  • Kaspersky-Online-Scanner: Wo findet man das Tool?

    Kaspersky-Online-Scanner: Wo findet man das Tool?

    Wer auf der Suche nach dem Online-Scanner von Kaspersky ist, mit dem er kostenlos seinen Computer auf Viren- und Trojanerbefall prüfen kann, findet hier Anworten, was aus der Anwendung geworden ist.
    Paul Henkel
  • Avp.exe: Was ist das? Wie beende ich es? Woher kommt die CPU-Auslastung?

    Avp.exe: Was ist das? Wie beende ich es? Woher kommt die CPU-Auslastung?

    Wenn man einen Blick in den Taskmanager wirft, kann es sein, dass man dort einen Prozess findet, der sich avp.exe nennt. Dieser weist häufig eine hohe Systemauslastung auf und fordert die CPU zu 100 Prozent. Doch was ist das für ein Prozess und wieso belastet er den PC? Handelt es sich gar um einen Trojaner? Wir haben die wichtigsten Informationen zur EXE-Datei für euch zusammengetragen.
    Johannes Kneussel
  • Ein Trojaner der Bundespolizei? Vorsicht, Ukash-Falle!

    Ein Trojaner der Bundespolizei? Vorsicht, Ukash-Falle!

    Bundespolizei Trojaner? Was für ein Quatsch! Tappt nicht in die Ukash-Falle… Bei einem könnt Ihr ganz sicher sein: Die Polizei würde nie gegen Zahlung eines Bussgeldes den rechner entschlüsseln und die beanstandeten Dateien auf dem Rechner lassen.
    Marco Kratzenberg
  • Vorladungstermin Polizei/BKA: Warnung vor gefälschten E-Mails

    Vorladungstermin Polizei/BKA: Warnung vor gefälschten E-Mails

    Es war einige Wochen relativ still um den BKA-Trojaner, doch aktuell sind Cyber-Kriminelle wieder intensiv am Werk. Viele Internet-User erhalten in diesen Tagen E-Mails mit dem alarmierenden Betreff „Vorladungstermin Polizei/BKA“. Hierbei handelt es sich jedoch keineswegs um eine E-Mail vom Bundeskriminalamt, sondern um einen Betrugsversuch.
    Martin Maciej
* Werbung