Der russische Hersteller von Antiviren-Software hat eine neue Version seines Programms „Kaspersky Internet Security für Mac“ veröffentlicht. Die neue Version bietet zusätzlichen Schutz für sicheres Online-Banking oder vor Angriffen aus dem Netzwerk.

 

Kaspersky Security für Mac

Facts 

Am Jahresanfang haben Kaspersky-Experten rund 2.000 neue Schädlinge entdeckt, die speziell für OS X konzipiert waren. Darüber hinaus gibt es immer mehr Kriminalität im Netz, wie Phishing-Attacken, die nicht an das Betriebssystem gebunden sind. Um diesen Gefahren Herr zu werden, hat der russische Hersteller seinem Antiviren-Programm für den Mac ein Update verpasst.

Ein neuer Schwerpunkt von Kaspersky Internet Security for Mac 2015 liegt auf dem Schutz von Netzwerkangriffen. Das Programm analysiert den eingehenden Datenverkehr und informiert den Nutzer bei verdächtigen Aktivitäten und bietet die Möglichkeit, entsprechende IP-Adressen zu sperren.

Kaspersky_Internet_Security_for_Mac

Außerdem neu ist die Absicherung des Zahlungsverkehrs im Internet. Öffnet der Nutzer seine Webseite fürs Online-Banking, prüft das Programm die Sicherheit der Verbindung. Somit soll die Echtheit der Seite erkannt werden und bei eventuellen Phishing-Attacken Alarm geschlagen werden. Zudem wird dem Nutzer eine virtuelle Tastatur angeboten, die verhindern soll, dass die  auf einer Website eingegebenen Daten von Schadsoftware abgefangen werden können.

Weitere Neuerungen schließen eine Kindersicherung sowie eine Überarbeitung der Benutzeroberfläche ein.

Kaspersky Internet Security for Mac 2015 ist mit OS X 10.6 oder neuer kompatibel und ab sofort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz verfügbar. Bei Amazon ist die Software für 35,68 Euro zu haben.