Das muntere App-Sterben auf der Windows-Plattform geht weiter: Amazon hat angekündigt, die hauseigene Kindle-App aus dem Windows Store zu entfernen. Stattdessen wolle man sich auf das existierende Desktop-Programm Kindle für PC konzentrieren. 

 

Kindle für PC

Facts 

Trotz Tools wie dem sogenannten Windows Desktop App Converter, der klassische Win32-Programme in moderne UWP-Apps umwandelt, haben Modern-UI-Apps auch vier Jahre nach ihrer Vorstellung mit Windows 8 einen schweren Stand. Während einige Anbieter ihre Apps brachliegen lassen und kaum pflegen, gehen andere sogar weiter und stampfen die Applikationen komplett ein. Jüngstes Beispiel dieser Art ist Amazon.

Auf E-Mail-Nachfrage eines Nutzers gab der Onlinehändler bekannt, dass die bestehende Kindle-App ab dem 27. Oktober nicht mehr im Windows Store erhältlich sein wird. Nutzer, die die App bereits installiert haben, können sie laut Amazon weiterhin nutzen und darüber E-Books herunterladen und lesen. Wird die App allerdings deinstalliert, warnt Amazon, ist ein nachträglicher Download nach dem 27. Oktober nicht mehr möglich.

Amazon: Herangehensweise vereinfachen

Man wolle die eigene Herangehensweise „vereinfachen“, so Amazon in der Begründung für das Ende der Kindle-App in Modern-UI-Form. Das von Jeff Bezos gegründete Unternehmen konzentriere sich nun daher auf das bekannte Desktop-Programm für den PC, um den Windows-Nutzern weiterhin den Zugang zu Kindle-E-Books zu ermöglichen.

Quelle: Windows Central

 

Amazon Kindle: Update installieren – Anleitung

Amazon Kindle: Update installieren – Anleitung

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).