In der Woche 36/2016 präsentieren wir euch als Top-Download die kostenlose Office-Suite LibreOffice.  LibreOffice steht kostenpflichtigen Office-Paketen wie MS Office in nichts nach und bietet eine Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, ein Präsentationsmodul und ein Datenbankmanagementsystem.

 

LibreOffice

Facts 

LibreOffice wurde von ehemaligen Entwicklern der ebenfalls kostenlosen OpenOffice-Suite erstellt und ist entsprechend vollständig zu dieser kompatibel. Aber auch zu allen anderen gängigen Büroprogrammen wie Microsoft Office ist LibreOffice kompatibel.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
20 kostenlose Officeprogramme für Windows

LibreOffice: Die Module des Office-Pakets

Top-Download-KW-36

Mit dem Writer-Modul von LibreOffice könnt ihr mithilfe eines Assistenten Briefe, Faxe oder eigene Vorlagen schreiben. Integrierte Tools wie Formatvorlagen, Wörterbücher, eine Auto-Korrektur und ein AutoFormat-Tool unterstützen euch dabei. Fertige Dokumente könnt ihr neben Office-Formaten auch in HTML oder PDF exportieren.

Das Calc-Modul ermöglicht euch das Erstellen von Tabellen, in die ihr Formeln und Verweise einfügen und Berechnungen durchführen könnt. Viele vorgefertigte Tabellen stellt euch der Assistent zur Verfügung und der Szenario-Manager hilft euch, Analysen durchzuführen. Weiterhin erleichtert euch der „Detektiv“ die Fehlersuche.

Impress ist das LibreOffice-Modul für Präsentationen, die ihr in 2D oder 3D anfertigen und in dem ihr auf einfache Weise Folien mit Multimedia-Inhalte erstellen könnt . In der Effektbibliothek findet ihr viele Überblend- und Texteffekte sowie Grafik- und Diagramm-Werkzeuge.

Daneben beinhaltet LibreOffice die Module Draw zum Zeichnen von Vektorgrafiken, das Datenbankmodul Base zur Erstellung von Datenbanken sowie den Formeleditor Math.

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Marvin Basse
Marvin Basse, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?