Linux Mint installieren – so geht's

Robert Schanze 6

Linux Mint ist das Betriebssystem, das Windows 7 oder XP optisch relativ nahe kommt. Wir zeigen in diesem Linux-Tipp, wie ihr Linux Mint installieren könnt, entweder über Windows oder als Dualboot neben Windows.

Wenn ihr Linux Mint installieren wollt, habt ihr drei Optionen:

  • Ihr installiert Linux Mint als Hauptbetriebssystem (Windows wird gelöscht)
  • Ihr installiert Linux Mint neben Windows und könnt beim Booten eines auswählen (Dualboot-System)

Die Systemvoraussetzungen für Linux Mint findet ihr hier.

Tipp: Unsere Bilderstrecke zeigt, wie ihr Linux Mint in Virtualbox installiert:

Bilderstrecke starten
27 Bilder
Linux Mint in Virtualbox installieren – so geht's.

Linux Mint installieren

  1. Startet den Download von Linux Mint als ISO-Datei.
  2. Brennt die ISO-Datei auf eine CD oder erstellt einen bootfähigen USB-Stick, siehe: USB-Stick bootfähig machen in wenigen Schritten.
  3. Bootet von der CD / USB-Stick. Unter Umständen müsst ihr die Bootreihenfolge im BIOS eures PCs noch ändern.
  4. Linux Mint startet nun vom Datenträger und lässt sich auch schon ausprobieren.

  5. Klickt auf die Desktop-Verknüpfung Install Linux Mint, um die Installation zu starten.
  6. Wählt im Setup links die Sprache Deutsch aus und klickt auf Weiter.
  7. Der erforderliche Speicherplatz wird angezeigt, klickt auf Weiter.
  8. Das Fenster Installationsart öffnet sich.

Der nächste Schritt entscheidet, ob ihr Linux als Hauptbetriebssystem oder als Dualboot neben eurem Windows-Betriebssystem installiert. Wählt eine der folgenden Anleitungen zum Weitermachen aus.

Linux Mint installieren und Windows löschen

Hinweis: Bei dieser Anleitung, wird eure Festplatte beziehungsweise die Partition inklusive Windows gelöscht. Sichert vorher eure Daten und macht am besten ein Image-Backup: Windows 10: Backup-Image erstellen und wiederherstellen. Zur Not könnt ihr Windows dann wiederherstellen.

So installiert ihr Linux Mint und löscht Windows:

  1. Wählt im Fenster Installationsart die Option Festplatte löschen und Linux Mint installieren. Klickt auf Jetzt installieren.

  2. Bestätigt die Erstellung und Formatierung der angegebenen Partitionen, indem ihr auf Weiter klickt.
  3. Gebt im nächsten Fenster eure Zeitzone ein, für Deutschland nehmt ihr Berlin, und klickt auf Weiter.
  4. Wählt bei Tastaturbelegung beide Male Deutsch aus und klickt auf Weiter.
  5. Im Fenster Wer sind sie gebt ihr euren Namen, gegebenenfalls den Rechnernamen und Benutzername und Passwort für Linux Mint ein. Die Angaben können frei gewählt werden. Stellt bei Bedarf ein, dass ihr euch automatisch anmelden lassen wollt beim Systemstart. Klickt auf Weiter.
  6. Wartet bis das Kopieren der Dateien und die Installation abgeschlossen sind. Das kann eine Weile dauern. Klickt dann auf den Button Jetzt neu starten.
  7. Entfernt die CD beziehungsweise den USB-Stick und drückt Enter, wenn ihr dazu aufgefordert werdet.
  8. Gebt beim Systemstart euren gewählten Namen und das Passwort ein, falls ihr keine automatische Anmeldung gewählt hattet.
  9. Linux Mint ist jetzt hochgefahren und einsatzbereit.

Linux Mint installieren neben Windows (Dualboot)

Wenn ihr Linux Mint neben Windows als Dualboot installieren wollt, geht ihr bei dem Linux-Mint-Setup so vor:

  1. Im Fenster Installationsart wählt ihr aus: Etwas Anderes und klickt auf Weiter.

  2. Wenn ihr eine eigene Festplatte für Linux Mint habt, wählt ihr diese aus und klickt auf Jetzt installieren und macht mit Schritt 7 weiter.
  3. Ansonsten wählt ihr eure Windows-Festplatte aus und klickt auf den Button Change.
  4. Bestimmt die Größe der Partition, die für Windows bleiben soll, und gebt dies in Megabyte ein.
  5. Die Größe kann aber nicht kleiner sein, als Windows bereits auf der Partition belegt.
  6. Des Weiteren sollte für die neue Partition ein Rest von mindestens 15 GB übrig bleiben.
  7. Bestätigt mit OK und die Meldung danach mit Weiter. Das Partitionieren kann eine Weile dauern.

  8. Ihr seht nun die Partition Freier Speicherplatz. Klickt diese an und danach das Plus-Symbol.
  9. Jetzt müsst ihr den SWAP-Speicher anlegen – eine Art Zwischenspeicher für Linux Mint.
  10. Gebt oben die Größe des SWAP-Speichers in MB ein. Eine Richtgröße ist: Wählt die doppelte Größe eures Arbeitsspeichers.
  11. Sollte eure erstellte Partition nicht groß genug dafür sein, wählt ihr hier etwa 2048 MB, also 2 GB.
  12. Im Dropdown-Menü neben Benutzen als wählt ihr Auslagerungsspeicher (Swap) aus. Klickt auf OK.

  13. Klickt auf den übrigen freien Speicherplatz in der Liste und wählt erneut das Plus-Symbol aus.
  14. Wählt unten im Dropdown-Menü bei Einbindungspunkt den Eintrag / aus und bestätigt mit OK.

  15. Wählt die neu erstellte Partition aus und klickt auf Jetzt installieren.
  16. Bestätigt das Formatieren eurer neu erstellten Linux-Partitionen und klickt auf Weiter.
  17. Folgt den Anweisungen am Bildschirm. Klickt abschließend auf Jetzt neu starten, wenn die Meldung Installation abgeschlossen erscheint.
  18. Entfernt das Installationsmedium und bestätigt mit der Eingabetaste.
  19. Nun seht ihr bei jedem PC-Start standardmäßig den Bootmanager GRUB. Hier wählt ihr entweder Linux Mint oder Windows zum Starten aus.
    Hinweis: Für Windows 10 heißt der Eintrag in GRUB: Windows Recovery Environment (loader).

  20. Wählt das gewünschte Betriebssystem aus und bestätigt mit der Eingabetaste.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link