Klein aber fein: Logic Pro X mit nützlichem Update

Julien Bremer

Apple hat seiner professionellen Musiksoftware Logic Pro X ein neues Update spendiert. Obwohl der Versionssprung von 10.0.6 auf 10.0.7 eher klein ist, kommt das Programm doch mit einigen sinnvollen Ergänzungen daher.

Klein aber fein: Logic Pro X mit nützlichem Update

Die erfreulichste Nachricht richtet sich sicherlich an die Nutzer eines schnelleren Mac Pros. Auf Geräten mit 12 Cores unterstützt die Anwendung nun bis zu 24 Verarbeitungsthreads. Damit wird der Rechner besser ausgelastet und das Programm kann effektiver arbeiten.

Weiterhin können nun Werte wie Lautstärke, Panorama und Send-Effekte nun direkt an die Abspielposition eingefügt werden. Zudem hat Apple auch Synchronisierungsprobleme im Low-Latency-Modus behoben. Zuvor traten dort Schwierigkeiten bei Plug-ins mit integriertem Step-Sequencern auf.

Außerdem wurde auch der XML-Import mit Final Cut Pro X verbessert und neue Optionen für MIDI-Lautstärke und Panoramadaten eingefügt, mit denen sich das Instrumente- Plug-in besser steuern lassen soll.

Apple führt als weitere Verbesserungen eine Korrektur der Probleme mit der Einrast- und Hilfslinienfunktion an. Auch weitere Erneuerungen der Bedienungshilfen werden erwähnt.

Die vollständigen Release-Beschreibungen zum Update gibt’s hier. Ihr könnt euch Logic Pro X über den Mac App Store herunterladen. Die Profi-Software kostet 179,99 Euro und ist insgesamt 828 MB groß.

Logic Pro X
Entwickler:
Preis: 229,99 €

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung