Logic Pro galt schon bisher als der ultimative Synthesizer zur Bearbeitung von Samples via OS X – die neue Version Logic Pro X Alchemy bringt nun eine Menge neuer Features hinzu, darunter eine große Sample-Bibliothek.

 

Logic Pro X

Facts 

Apples Musik-Software Logic Pro X wird durch ein neues Update kräftig aufgemöbelt: integriert ist nun das Alchemy-Paket. Anfang des Jahres hatte Apple den Alchemy-Entwickler Camel Audio aufgekauft. Alchemy erleichtert es neue Sounds zu entdecken und bietet gleichzeitig anspruchsvolle Werkzeuge, mit denen selbst ambitionierte Sound-Designer arbeiten. Das Update läuft ab OS X 10.9 Mavericks.

Dazu gibt's eine 14 Gigabyte große Bibliothek mit tausenden neuen Sounds. Zielgruppe sind Produzenten elektronischer Musik von Hip Hop und EDM bis hin zu Underground- und Indie. Apples Live-Performance-Software MainStage sowie Logic Remote haben ebenfalls ein Update für optimalen Support von Logic Pro X 10.2 und Alchemy erhalten.

Weitere Features von Logic Pro X Version 10.2:

  • Neue Möglichkeiten zum Bearbeiten und Kombinieren von Samples mit einer Reihe von Werkzeugen für Morphing und Resynthese
  • Integrierte Preset-Übersicht für Schlagwörter, um schnell die richtigen Sounds zu finden
  • Performancesteuerungen wie das Transformationspad helfen dabei Sounds ganz einfach zu entdecken und umzuformen

(Die offiziellen Release Notes gibt es hier.)

Logic Pro X 10.2 und MainStage 3.2 sind als kostenlose Software-Updates für bestehende Logic Pro X-Anwender (10.1 und neuer) verfügbar sowie für Neukunden zum Download über den Mac App Store. Logic Remote 1.2.2 ist als kostenloser Download im Mac App Store erhältlich.