Der VPN-Client LogMeIn Hamachi ist bis zu 5 Verbindungen kostenlos und ermöglicht es, ein privates Netzwerk sogar dann aufzubauen, wenn alle Teilnehmer weit auseinander sind. Über eine Internetverbindung vernetzt LogMeIn Hamachi die Mitglieder miteinander und sorgt durch einen hohen Sicherheitsstandard für die benötigte Privatheit.

 

LogMeIn Hamachi

Facts 

Insbesondere Spielergemeinschaften wissen das Programm zu schätzen. Hamachi bildet ein virtuelles Heimnetzwerk und auf einmal funktionieren Netzwerkspiele, die eigentlich nur in lokalen Netzwerken laufen, auch übers Internet. Bis zu 5 Mitglieder können sich in der kostenlosen Version von LogMeIn Hamachi in einem Netz tummeln. Darüber hinaus wird es kostenpflichtig, doch halten sich die Kosten in Grenzen.

Das virtuelle Hamachi Heimnetzwerk

hamachi-heimnetzwerk
Bis zu 5 Rechner lassen sich mit LogMeIn Hamachi in ein virtuelles Heimnetzwerk einbinden - auch über das Internet!

Der Unterschied zwischen dem Internet und einem Heimnetzwerk liegt im Wesentlichen in den Berechtigungen. Wenn wir im Internet surfen, dass lassen die Netzwerkbeschränkungen nur bestimmte Datenpakete durch, halten Bedrohliches aber nach Möglichkeit außen vor.

Bei einem Heimnetzwerk sieht das anders aus. Hier kann man gezielt Ordner freigeben. Kann Drucker und andere Geräte gemeinsam nutzen, Dateien lesen und sogar schreiben. Das ist üblicherweise - zum Glück - über das Internet nicht möglich. Das sperren nicht nur die Sicherheitsbestimmungen von Windows, sondern darüber hinaus auch oft der Router oder die Firewall.

Hamachi kann diese Beschränkungen umgehen. Das Programm wird als virtuelle Netzwerkkarte in das System eingebunden und fungiert so als eine spezielle Hardware, die direkte Verbindung zu seinen Gegenstücken herstellen kann.

hamachi-heimnetzwerk-freigabe
Im lokalen und im Hamachi Heimnetzwerk gelten die gleichen Regeln für die Ordner- und Dateifreigaben

Das bedeutet dann aber nicht, dass nun jeder Teilnehmer dieses Netzwerkes von außen einfach alles machen darf. Nach wie vor gelten auch für Hamachi die üblichen Freigabeeinstellungen für das Heimnetzwerk. Wie jeder Teilnehmer eines lokalen Heimnetzwerkes auch, werden die Mitglieder eines Hamachi Heimnetzwerkes durch die üblichen Dateifreigaben von Ordnern ferngehalten, in denen sie nichts zu suchen haben.

Insofern hat also jeder auch mit einer Direktverbindung via Hamachi die volle Kontrolle über seinen eigenen Rechner und muss keine Sicherheitslecks befürchten.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).