Lubuntu

Marvin Basse

Auf Ubuntu basierende Linux-Distribution, die sich durch sehr geringe Ressourcenansprüche auszeichnet.

Lubuntu ist ein Linux-Betriebssystem, das, wie der Name bereits andeutet, auf der beliebten Distribution Ubuntu basiert. Besonderes Augenmerk wird bei Lubuntu auf Geschwindigkeit und ökonomische Ressourcennutzung gelegt. Entsprechend verwendet das Betriebssystem als grafische Oberfläche das minimalistische LXDE (Lightweight X11 Desktop Environment) und auch die mit Lubuntu geleiferten Anwendungen sind bezüglich des Ressourcenverbrauchs sparsam. Deshalb eignet sich die Linux-Distribution auch besonders gut für Computer mit eher schwacher Hardware.

Mit Lubuntu gelieferte Applikationen

Applikationen, die mit Lubuntu geliefert werden, sind beispielsweise der Browser Firefox oder der Inatant Messenger Pidgin. Eine komplette Auflistung aller in der Distribution enthaltenen Programme findet ihr unter dem vorigen Link auf der Seite des Herstellers.

Lubuntu

Systemanforderungen von Lubuntu

Der Hersteller gibt bezüglich der Systemanforderungen als unterste Grenze ein System mit Pentium II- oder Celeron-Prozessor an; das System würde mit dieser Minimalkonfiguration zwar langsam, aber benutzbar sein. Durch die Verwendung des sehr ressourcenschonenden Fenstermanagers Openbox gibt sich Lubuntu generell mit sehr wenig Arbeitsspeicher zufrieden.

Lubuntu installieren oder als Live-System benutzen

Der Download von Lubuntu liegt als ISO-Datei vor, die ihr zunächst auf eine DVD brennen müsst. Hierfür bieten sich Programme wie beispielsweise ImgBurn an. Wenn ihr die Image-Datei gebrannt habt, könnt ihr Lubuntu direkt von der DVD aus installieren. Daneben ist es auch möglich, die DVD als Live-System zu nutzen.

Wenn ihr Lubuntu als Live-System von einem USB-Stick nutzen möchtet, könnt ihr euch mit Linux Live USB Creator einen entsprechenden, bootfähigen USB-Stick erstellen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Lubuntu

* Werbung