Mac OS X 10.6 Snow Leopard: Wieder verfügbar im Apple Online Store

Sven Kaulfuss 11

Apple beweist „Mut zur Nachhaltigkeit“ und listet Mac OS X 10.6 Snow Leopard erneut im Apple Online Store. Mit dem Erscheinen von OS X 10.8 Mountain Lion nahm Apple das Betriebssystem zuvor aus dem Programm. Nutzern einer früheren Version blieb danach die offizielle Updatemöglichkeit verwehrt. Sie waren gezwungen, den Gebrauchtmarkt zu bemühen.

Die Gründe für Apples unerwarteten Schritt sind jedoch ausschließlich kommerzieller Natur. Neue Apple-Gadgets wie beispielsweise das iPhone 5 oder auch die neuen iPods benötigen mindestens iTunes 10.7. Diese Version wird jedoch erst ab Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard unterstützt. Apple möchte demnach auch Nutzern älterer Macs den Kauf eines neuen iPhones oder iPods ermöglichen.

Mac OS X 10.6 Snow Leopard kostet im Apple Online Store , ist versandfertig in ein bis zwei Geschäftstagen und wird nach wie vor auf DVD ausgeliefert.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Unsere macOS-Lieblingsfunktionen

Von Mac OS X 10.6 Snow Leopard auf OS X 10.7 Lion: Telefonisch noch verfügbar

Nach dem Kauf von Mac OS X 10.6 Snow Leopard und der Installation steht dem Update auf OS X 10.8 Mountain Lion über den Mac App Store dann nichts mehr im Wege – oder doch? Nicht wenige Macs unterstützen den aktuellen Berglöwen nicht mehr, sehr wohl aber die Vorgängerversion OS X 10.7 Lion. Diese steht offiziell im Mac App Store aber nicht mehr zur Verfügung, Anwender können nicht aktualisieren. Ebenso wird die alternative USB-Stick-Version von Lion nur noch zu horrenden Preisen auf eBay und Co gehandelt. Was ist zu tun?

Apple hält hierfür eine recht umständliche Lösung parat: Man rufe beim Hersteller unter 0800 2000 136 (kostenfreie Nummer) an und kaufe OS X 10.7 Lion „telefonisch“. Meint, der Anwender erhält zunächst eine Rechnung. Nach dem Geldeingang bekommt man von Apple einen speziellen Download-Code für Lion. Kostenpunkt für die Operation: 23,99 Euro 18 Euro.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung