OS X Lion: Firmware-Updates bringen Wiederherstellungs-Modus für weitere 2010er-Macs

Florian Matthey

Mit drei Firmware-Updates stattet Apple weitere Macs mit einem Wiederherstellungs-Modus für OS X Lion aus. Wer also ein MacBook Air, einen iMac oder ein MacBook Pro aus dem Jahr 2010 hat, kann das Betriebssystem in Zukunft übers Internet wiederherstellen.

Das MacBook Air EFI Firmware Update 2.3 betrifft die MacBook-Air-Modelle, die Apple Ende 2010 vorstellte - also die ersten Modelle zweiten MacBook-Air-Generation, die damals das erste 11-Zoll-MacBook Air mit sich brachte. Das iMac EFI Update 1.8 stattet die Mitte 2010 erschienenen iMac-Modelle mit dem Wiederherstellungs-Modus aus, das MacBook Pro EFI Firmware Update 2.6 spendiert den Anfang 2010 erschienenen Geräten die Internet-Wiederherstellung.

Der Lion-Wiederherstellungs-Modus erlaubt es, einen Mac auch dann zu starten, wenn das Startvolume beschädigt ist oder der Benutzer ein neues, leeres Laufwerk installiert hat. Im Wiederherstellungs-Modus lässt sich dann eine Internet-Verbindung herstellen, mit deren Hilfe sich der Rechner die Installationsdateien für Lion von Apples Servern besorgt, um das Betriebssystem dann neu zu installieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung