Pong im Terminal spielen: Mac-Tipp

Sven Kaulfuss 3

In diesem Jahr feiert die Mutter aller Videospiele Geburtstag. Vor 40 Jahren wurde der Klassiker Pong erstmals veröffentlicht – für Atari und eine ganze Generation von pubertierenden Geeks war es der Beginn eines großen Abenteuers. Heutzutage findet sich der „Tischtennis-Simulator“ gar versteckt in jedem Mac.

Pong im Terminal spielen: Mac-Tipp

Das Spielprinzip muss man an dieser Stelle wohl nicht nochmals erklären, ist Pong doch längst Kult und hat seinen festen Platz in der Pop-Kultur gefunden. Aktuell entsteht im Übrigen eine neue Version für iOS (iPhone und iPad) – unabhängige Entwickler konnten in diesem Frühjahr ihre Ideen hierzu einreichen und eine Prämie von bis 100.000 Dollar abgreifen. Das Ergebnis dürfen wir dann im August bestaunen. Wer solange nicht warten möchte, findet Pong auch versteckt in Mac OS X.

Pong im Terminal starten: Anleitung

1. Im ersten Schritt starten wir das Terminal von Mac OS X. Dieses befindet sich in den Dienstprogrammen im Programmordner.

2. Nach dem Start geben wir folgende Zeile ein: emacs.

3. Wir bestätigen mit der Eingabetaste (Return), drücken die Escape-Taste (esc) und geben ein x ein.

4. Danach schreiben wir folgende Zeile: pong und bestätigen erneut mit der Eingabetaste (Return).

E voilà – wir haben es geschafft, auf geht’s zur ersten Runde „Pong“ im Terminal.

Pong: Multiplayer-Game

Die grafische Darstellung ist „überschaubar“, im Gegensatz zum originalen Pong aber in Farbe. Die Steuerung erfolgt über die Pfeiltasten. Für Spieler 1 (rechte Seite) sind die Tasten Auf und Ab reserviert, Spieler 2 betätigt die Pendants für die linke und rechte Eingabe.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung