macOS Inhaltscaching: So greift man auf iCloud-Daten schneller zu

Sebastian Trepesch 2

Der heutige Tipp des Tages – bei GIGA APPLE immer am Montag an der Reihe – ist für Besitzer mehrerer Apple-Geräte interessant. Alles, was man tun muss: einen Haken setzen.

macOS Inhaltscaching: So greift man auf iCloud-Daten schneller zu

Wer mehrere Apple-Geräte besitzt und etwas Speicher auf seinem Mac frei hat, gehe in die Systemeinstellungen von macOS High Sierra -> Freigaben und setzt einen Haken bei Inhaltscaching.

Nach ein wenig Ladedauer und einem Neustart der kompatiblen Geräte (ab iOS 7 bzw. OS X 10.8.2) ist dieser Zwischenspeicher im Netzwerk verfügbar.

iCloud-Daten schneller bereitstellen: Inhaltscaching von macOS

Was bringt das? „Inhaltscaching verringert die Bandbreitennutzung und beschleunigt die Installation auf unterstützten Geräten, indem Softwareupdates, Apps und andere Inhalte auf diesem Computer gespeichert werden“, so erklärt macOS (ab 10.13 High Sierra) die Funktion.

Gemeint ist: iCloud-Inhalte und Softwareupdates werden auf dem Mac heruntergeladen und verschlüsselt zwischengespeichert. Benötigt ein Mac, iPhone, iPad oder Apple TV im Netzwerk eine Datei, prüft das Gerät zunächst, ob die Datei über diesen Mac verfügbar ist (sofern er eingeschaltet ist). Somit kann Inhaltscaching die Internetdatennutzung reduzieren und die Zeit verkürzen, bis man mit der Datei arbeiten kann.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Produktivitäts-Apps für Mac: Unsere 10 Top-Empfehlungen.

Inhaltscaching genauer konfigurieren, so gehts

Wird der Speicherplatz auf dem Mac knapp, löscht macOS automatisch Dateien aus dem Zwischenspeicher. Als Nutzer kann man jedoch auch von vornherein angeben, wie groß der für Inhaltscaching verwendete Speicher sein darf. Hierfür klickt man in den oben genannten Einstellungen auf Optionen und wählt die gewünschte Cache-Größe.

An dieser Stelle kann man zudem den Speicherort angeben, sofern der Mac über mehrere Laufwerke verfügt.

macOS übernimmt die Details der Speicherung komplett selbst. Wer eine ausgefeiltere Netzwerkstruktur hat oder genauer festlegen möchte, für welche IP-Bereiche die Funktion verfügbar ist, bekommt weitere Möglichkeiten: Beim Halten der alt-Taste wird aus dem Optionen-Button der Button Erweiterte OptionenWeitere Erklärungen liefert macOS über den Fragezeichen-Button.

Bist du mit macOS High Sierra zufrieden?

Hat sich das Upgrade auf macOS High Sierra gelohnt oder nur Schwierigkeiten gebracht? Nimm an unserer Umfrage teil:

Weitere Themen

* gesponsorter Link