Im Fahrtwind von macOS 10.14 Mojave: Apple warnt Mac-Nutzer vor Abschaltung beliebter Funktion

Holger Eilhard 1

Es hat leider Tradition das mit einer neuen Version von macOS nicht nur neue Funktionen hinzugefügt werden. Immer wieder kommt es vor, dass alte Features entfernt werden. macOS Mojave macht dabei keine Ausnahme, wie Apple nun bestätigt.

Im Fahrtwind von macOS 10.14 Mojave: Apple warnt Mac-Nutzer vor Abschaltung beliebter Funktion
Bildquelle: GIGA.

macOS Mojave: „Back To My Mac“ verabschiedet sich

Nutzern der Beta-Version von macOS 10.14 Mojave war schon bei der ersten Entwicklervorschau aufgefallen, dass „Zugang zu meinem Mac“ (in Englisch „Back To My Mac“) fehlte. Die Hoffnung, dass die beliebte Möglichkeit, um etwa den heimischen Mac aus der Ferne steuern zu können, zurückkehrt war bislang aber noch nicht erloschen.

Nun macht Apple jedoch klar: Das Feature wird nicht länger in macOS Mojave enthalten sein. In einem entsprechenden Support-Dokument weist der Mac-Hersteller auf die Umstände hin und gibt gleichzeitig Tipps, wie man die verlorenen Features ersetzen kann.

So schlägt das Unternehmen aus Cupertino beispielsweise vor, iCloud Drive für das Speichern wichtiger Dokumente zu nutzen, auf die man von überall zugreifen kann. Für die Fernsteuerung und Verwaltung eines entfernten Mac nennt Apple gleich zwei Alternativen. So könnte man etwa die in macOS integrierte Bildschirmfreigabe aktivieren oder auf den Apple Remote Desktop zurückgreifen. Letzteren verkauft Apple im Mac App Store .

Einige Features verschwinden, andere kommen neu hinzu. Hier ist eine Auswahl der wichtigsten Neuerungen in macOS Mojave:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
12 Top-Neuerungen von macOS 10.14 Mojave, die man kennen sollte.

„Zugang zu meinem Mac“: Eine Theorie für den Grund der Abschaltung

Nachdem die schlechte Nachricht in den vergangenen Stunden für Aufsehen sorgte, folgten natürlich auch Theorien, warum Apple sich zu diesem Schritt entschlossen hat. Entwickler Kevin Ballard vermutet, dass das Ende von „Zugang zu meinem Mac“ mit dem Aus von Apples AirPort-Routern zu tun haben könnte:

Was die wirklichen Hintergründe für Apples Entscheidung sind, wissen wohl nur die Entwickler und Manager in Cupertino. Für Anwender, die eine andere Alternative außerhalb von Apples eigenen Lösungen suchen, bieten die Entwickler von Screens derzeit einen Rabatt beim Kauf ihrer App an. Screens erlaubt ähnlich wie „Zugang zu meinem Mac“ die Fernsteuerung eines Mac, kann aber aber dank der integrierten VNC-Funktionen auch zur Steuerung anderer Betriebssysteme genutzt werden. Eine steht ebenfalls zum Download parat.

Quelle: Apple

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung