macOS 10.14 könnte systemweiten Dark Mode erhalten

Holger Eilhard

Nachdem anhand von Hinweisen im WebKit-Projekt bereits Details zu iOS 12 auf dem iPhone 5s entdeckt wurden, verrät Apples Browser-Unterbau möglicher­weise auch ein neues Feature für macOS 10.14.

macOS 10.14 könnte systemweiten Dark Mode erhalten
Bildquelle: „macOS 11“-Konzept von Álvaro Pabesio.

macOS 10.14: WebKit verrät Hinweise auf systemweiten Dark Mode

WebKit ist die Basis für Apples Safari-Browser, sowohl auf dem Mac als auch auf iOS. Nachdem der Quellcode von WebKit, welcher offen einsehbar ist, erste mögliche Details zu iOS 12 verraten hatte, entschied sich Guilherme Rambo von 9to5Mac dazu, sich auf die Suche nach weiteren Hinweise zu machen.

Dabei entdeckte er Codeschnippsel, die auf einen systemweiten „Dark Mode“ in der kommenden macOS-Version, macOS 10.14, hinweisen. Dieser Code wurde laut Rambo erst im März eingefügt. Der gefundene WebKit-Code soll es dem Browser erlauben, die Ansicht einer Webseite an die Gegebenheiten des Browserfensters anzupassen; also etwa an einen aktivierten Dark Mode.

Mit dem Dark Mode werden Elemente der Oberfläche, also beispielsweise Knöpfe, Auswahlboxen, etc., dunkler dargestellt und erleichtern so beispielsweise die Arbeit am Abend oder in der Nacht, da das Display nicht länger überall im grellen Weiß erscheint. Bereits seit OS X Yosemite enthält macOS eine einfache Implementation des Dark Mode. Ohne explizite Anpassungen von Entwicklern beschränkt sich diese aber auf ein dunkles Dock und eine abgedunkelte Menüleiste.

Die nun entdeckten Hinweise lassen aber darauf hoffen, dass Apple den Dark Mode auch systemweit ab macOS 10.14 anbieten könnte. Wie dieser aussehen könnte, zeigt das folgende Bild von Guilherme Rambo.

Die Suche im WebKit-Code ergab bisweilen keine Hinweise, dass ein derartiges Feature auch für iOS geplant ist. Hier wird es bereits seit längerem erwartet. Die im iPhone X genutzte Displaytechnik, hier kommt ein OLED-Bildschirm zum Einsatz, kann von dunklen Elementen profitieren und unter anderem die Akkulaufzeit verlängern.

macOS 10.14: Präsentation wird im Rahmen der WWDC erwartet

Einen ersten Blick auf die kommende macOS-Version erwarten wir auch in diesem Jahr im Rahmen der WWDC, welche Anfang Juni in San Jose, Kalifornien, stattfindet. Geht Apple wie in den vergangenen Jahren vor, wird eine erste Beta wohl noch am Tag der Keynote, am Montag, den 4. Juni 2018, verfügbar sein. Ein öffentlicher Beta-Test wird ebenfalls erwartet.

Dieses Konzept zeigt einige Features, die macOS 10.14 bieten könnte.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
macOS 11: So fantastisch könnte das nächste große Update aussehen.

Die öffentliche Verfügbarkeit der finalen Version wird dann vermutlich im September, möglicherweise parallel mit iOS 12 und der Vorstellung neuer iPhones, folgen.

Quelle: 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung