macOS 10.14: Leak enthüllt zwei Highlights des neuen Apple-Betriebssystems

Thomas Konrad

Einen Tag vor Apples Keynote zur WWDC 2018 macht ein Video im Netz die Runde, das zwei neue Funktionen von macOS 10.14 zeigt. Besonders eine davon haben sich Fans lange gewünscht.

macOS 10.14 offenbar mit Dark Mode und News-App

Apple könnte in macOS 10.14 einen neuen Dark Mode, eine dunkle Anzeigeoption für das System und Apps, einführen. Das legt zumindest ein Video nahe, das Apple in das Backend des Mac App Stores geladen hatte. Dort hätte es eigentlich niemand finden dürfen, immerhin unterstützt der Mac App Store bislang keine Video-Vorschau. Apple hatte sich jedoch nicht darum bemüht es zu verstecken. Und so bekommen wir dank Hobby-Leaker Steve Troughton-Smith einen ersten Blick auf Apples Entwicklungsumgebung Xcode für macOS 10.14 – offenbar als Dark-Mode-Variante.

Bis zur Keynote sind es nur noch wenige Tage – hier fassen wir unsere Erwartungen zusammen:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
WWDC-Keynote 2018: Das erwarten wir

Xcode – bislang größtenteils mit weißer Benutzeroberfläche ausgestattet – erscheint hier nahezu komplett in Grau und Anthrazit. Systemleiste und Dock sind ebenfalls dunkelgrau – diese Option gibt es bei Macs aber schon länger. Denkbar ist jedenfalls, dass eine ähnliche dunkle Oberfläche in macOS 10.14 nicht nur für Xcode, sondern auch für andere System-Apps wie Mail, Kalender, Kontakte, Safari und den Finder existieren könnte. Ein waschechter Dark Mode also. Hinweise auf einen systemweiten Dark Mode hatte es bereits vor ein paar Wochen gegeben.

macOS 10.14: Apple News und ein möglicher Name

Apple geht am Montag einen weiteren Schritt, um macOS und iOS zu vereinheitlichen: Die iOS-Nachrichten-App Apple News wird es künftig nämlich auch für den Mac geben. Sie ist als App-Icon auf dem XCode-Video und entsprechenden Screenshots zu erkennen – zwischen FaceTime und iTunes. Abzuwarten bleibt, ob Apple die News-App damit auch für weitere Regionen der Welt freigibt. Hierzulande ist der Service auch auf dem iPhone nicht in vollem Umfang und lediglich als Widget verfügbar.

Über den Marketing-Namen von macOS 10.14 ist derzeit nichts offiziell bekannt. Vermutungen gibt es dennoch: „Mojave“ steht auf der Liste mancher Insider ganz oben – entsprechende Namensrechte hat sich Apple Berichten zufolge bereits gesichert. Ein Blick auf die geleakten Xcode-Screenshots spricht für „macOS 10.14 Mojave“. Immerhin zeigt das offizielle Wallpaper des Systems eine Wüstenlandschaft.

Um 19 Uhr hiesiger Zeit wird Apple am Montag die diesjährige Entwicklermesse WWDC eröffnen. Was sich GIGA-Leser für die Keynote wünschen, haben wir bereits untersucht. Glaubt man aktuellen Berichten, könnte Apple Hardware-Fans enttäuschen. Für alle, die am Montag live dabei sein wollen, gibt es jedoch gute Neuigkeiten.

Quelle: Twitter/Steve Troughton-Smith

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung