Nachdem Apple gerade erst neue Versionen für seine Betriebssysteme veröffentlicht hat, läuft jetzt bereits die nächste Beta-Runde: Entwickler können macOS 10.12.6, iOS 10.3.3, watchOS 3.2.3 und tvOS 10.2.2 zu Testzwecken herunterladen.

 

macOS Sierra

Facts 

Wie gewöhnlich folgt unmittelbar auf die Veröffentlichung der Betriebssystem-Updates auch gleich die erste Beta der zukünftigen Versionen. Aktuell ist die jeweilig erste Beta allerdings nur für bei Apple registrierte Entwickler erhältlich; die Public-Beta-Versionen der Updates für macOS Sierra und iOS 10 sollten aber demnächst folgen.

macOS Sierra: Top-Funktionen im Video

Was Apple genau mit den neuen Versionen bzw. mit den neuen Betas an den Betriebssystemen verändert hat, ist nicht bekannt. So spät im Lebenszyklus der OS-Versionen beschränken sich Änderungen aber in der Regel nur noch auf kleinere Fehlerbehebungen und Optimierungen. Installieren könnt ihr die Beta-Versionen beispielsweise auf dem iPhone 7, das im Preis mittlerweile schon deutlich gefallen ist:

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
macOS Sierra: Clean Install – so wird’s gemacht.

Die jüngste Version 10.12.5 von macOS Sierra brachte Apples Angaben zufolge aber zumindest eine „verbesserte Kompatibilität mit zukünftigen Softwareupdates“ – hierbei dürfte es sich um vorbereitende Maßnahmen für macOS 10.13 halten. Apple wird das neue macOS – ebenso wie iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 – am 5. Juni zum Start der Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen. Dann wird erfahrungsgemäß eine Beta-Phase für die großen Updates starten, bis diese dann im Herbst erscheinen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.