macOS Sierra: Apple erschwert Downgrade auf alte Version

Holger Eilhard 2

Mit der Vorstellung von macOS High Sierra hat Apple damit begonnen, seinen Mac-Nutzern ein Downgrade auf alte Versionen deutlich zu erschweren.

macOS Sierra: Apple erschwert Downgrade auf alte Version

macOS Sierra: Spurlos aus dem Mac App Store verschwunden

Hatte Apple in der Vergangenheit noch die alten macOS-Versionen im Mac App Store in den früheren Einkäufen angezeigt und darüber verfügbar gemacht, ändert sich dieses Vorgehen mit der Vorstellung von High Sierra. So wird der Vorgänger, macOS Sierra, aktuell nicht länger angezeigt. Auch eine Suche nach „macOS Sierra“ zeigt nur noch die neueste Version.

Ein einfacher Download gefolgt von einem Downgrade, etwa wenn man mit High Sierra nicht zufrieden ist oder es sonstige Probleme bereitet, wird damit unnötig erschwert. Wer also aktuell noch die Installationsroutine für macOS Sierra auf seiner Festplatte gespeichert hat, sollte diese gut aufbewahren und sichern, um so auch in Zukunft im Fall der Fälle gewappnet zu sein.

Apple bestätigt das neue Vorgehen auch in einem kürzlich aktualisierten Supportdokument. Es kann also davon ausgegangen werden, dass es sich nicht um einen Fehler handelt. In Zukunft sollten die Installationsprogramme für alte beziehungsweise derzeit aktuelle macOS-Versionen an einem sicheren Ort gespeichert werden.

Wie stehst du zu macOS High Sierra, hast du es bereits installiert?

Hast du macOS High Sierra schon installiert?

Hast du macOS High Sierra sofort installiert? Läuft alles problemlos? Oder wartest du lieber noch ab? Unsere Umfrage.

Nur macOS Sierra ist bislang betroffen

Ältere Versionen, also zum Beispiel OS X El Capitan, OS X Yosemite oder OS X Mavericks werden weiterhin in den früheren Einkäufen angezeigt. Diese können damit weiterhin geladen und installiert werden.

Für diejenigen, die nicht länger im Besitz des Installationsprogramms von macOS Sierra sind, gibt es nur noch wenige Alternativen. Im besten Fall hat man einen Freund, der dieses noch besitzt. Von illegalen Versionen sollte Abstand genommen werden, nicht zuletzt, da diese unter anderem mit Malware ausgestattet sein könnten. Was sagt ihr zu diesem Schritt?

Quelle: MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung