macOS Sierra: OS X heißt nicht mehr OS X

Sebastian Trepesch 3

Apple nennt das Betriebssystem für die Macs um. Der neue Name passt nun besser zu den anderen Plattformen des Unternehmens.

macOS Sierra: OS X heißt nicht mehr OS X

Das System des iPhones heißt iOS, das System von Apple TV heißt tvOS, das System der Apple Watch heißt watchOS. Und das des Mac? OS X.

Wie passt das zusammen? Das passt gar nicht zusammen. Konsequenter Schritt soeben in der Keynote: Die Ankündigung, dass das nächste System macOS heißen wird.

sierra-macos-keynote

Den Beinamen gab es gleich hinterher: Sierra. Das Betriebssystem macOS Sierra ist also nach einem Hochgebirge im Westen der USA benannt. Release ist im Herbst – eine öffentliche Beta wird es im Juli geben, Entwicker können das System ab heute testen.

Die Keynote läuft aktuell noch – in unserem Liveticker zur WWDC findet ihr weitere Informationen.

Keynote der WWDC 2016: Top oder Flop?

Die Keynote ist soeben zu Ende gegangen. Was haltet ihr von den Neuvorstellungen? Verteilt Schulnoten für iOS, macOS und Co:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung