HQ Video entfernen: So geht's!

Paul Henkel

Bei HQ Video handelt es sich um eine aggressive Adware, die dem Browser Erweiterungen hinzufügt und darüber Werbeanzeigen ausspielt. Wie man sie wieder vom Rechner entfernen kann, erklären wir in diesem Artikel.

HQ Video entfernen: So geht's!
Bildquelle: Sergey Nivens via Shutterstock.

 HQ Video Pro: Wie gelangt es auf den Rechner?

Das Programm HQ Video ist eine Adware, die entweder als Bloatware bei der Installation kostenloser Software versehentlich mitinstalliert wird. Dann verspricht sie, die Qualität von Online-Videos zu verbessern. Es kann aber auch sein, dass man schon beim Anklicken von Online-Werbung, die ähnliche Video-Upgrades verspricht, die Installation von HQ Video auslöst.

Wie gefährlich ist das Programm?

HQ Video ist als lästig, aber nicht sehr gefährlich einzustufen. Das Tückische: Das Programm speichert sich unter Umständen mit einem vom Stamm HQ Video abweichenden Namen, zum Beispiel als HQ-Video Profession, HQTotalS, HQ Video Pro. Das Programm installiert zudem eine Browser-Erweiterung für Firefox, Internet Explorer und Chrome, deren Namen wie eben beschrieben ausfallen kann.

Diese Browsererweiterung basiert auf dem Jollywallet Adware-Programm. Es werden Pop-up-Anzeigen, Coupons und Rabattangebote eingeblendet. Diese können potenziell auch zu betrügerischen Seiten führen und im schlimmsten Fall einen Virus- bzw. Trojanerbefall auslösen. Daher sollte man HQ Video möglichst schnell vom Rechner entfernen.

HQ Video entfernen: Schritt für Schritt für Windows 7

  1. Klickt auf den Windowsbutton und öffnet die Systemsteuerung.
  2. Klickt auf “Programme und Funktionen“.
  3. Sucht die Anwendung HQ Video – oder ein Programm mit ähnlichem Namen.
  4. Klickt über der Liste auf “Deinstallieren“ und folgt den Anweisungen des Assisstenten.

 HQ Video entfernen: Schritt für Schritt für Windows 8

  1. Öffnet die Kachelansicht.
  2. Gebt in das Suchfeld “Systemsteuerung“ ein.
  3. Sucht die Anwendung HQ Video – oder ein Programm mit ähnlichem Namen.
  4. Klickt über der Liste auf “Deinstallieren“ und folgt den Anweisungen des Assisstenten.

Danach solltet ihr den Rechner mit einer Anti-Malware-Software wie Malwarebytes Anti-Malware oder Spyhunter scannen und die Browsereinstellungen zurücksetzen. Wie letzteres funktioniert, haben wir ebenfalls erklärt:

Internet Explorer auf Standardeinstellungen zurücksetzen

Firefox auf Standardeinstellungen zurücksetzen

Google Chrome auf Standardeinstellungen zurücksetzen

Fazit: HQ Video

HQ Video fängt man sich beim Surfen im Netz schnell ein, wenn man unvorsichtig auf Werbung klickt oder Freeware-Installationen unaufmerksam durchführt. Das Gute: Die Adware lässt sich nach unserer Anleitung leicht entfernen.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Photoshop ohne Abo geht das? Ja und Nein

    Photoshop ohne Abo geht das? Ja und Nein

    Adobe hat irgendwann beschlossen, das gesamte Software-Angebot auf Online-Abos umzustellen – das passt nicht Jedem! Ob und wie ihr Photoshop ohne Abo kaufen könnt, erklären wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
  • iOS 13

    iOS 13

    Das kommende Betriebssystem für iPhone und iPads ist iOS 13. Den Nachfolger von iOS 12 wird Apple voraussichtlich im Juni auf der WWDC vorstellen und im September veröffentlichen. Spannend dürfte das System vor allem für iPad-Besitzer sein.
    Sebastian Trepesch
  • PDF-XChange Editor

    PDF-XChange Editor

    Bis jetzt galt der PDF-XChange Viewer als eines unserer Lieblingsprogramme zum Betrachten und Nachbearbeiten von PDF-Dateien. Doch der PDF-XChange Editor aus dem gleichen Haus ist ein mehr als würdiger Nachfolger!
    Marco Kratzenberg 2
* gesponsorter Link