Zbot entfernen: So geht’s!

Paul Henkel

Bei zbot, auch Zeus genannt, handelt es sich um einen Trojaner, der darauf ausgerichtet ist, private Informationen wie Kontonummer und Passwörter vom befallenen Computer ausspäht. Er muss schnellstens entfernt werden. Wir zeigen, wie ihr ihn loswerdet.

Zbot entfernen: So geht’s!

Der Trojaner ist seit 2010 in Umlauf und hält sich hartnäckig. Obwohl er vorwiegend in den USA und Großbritannien verbreitet ist, kommt es in Wellen auch immer wieder zu Befall in Deutschland. Mittlerweile gibt es allerdings spezialisierte Removal Tools, mit denen man das Problem recht schnell in den Griff bekommt.

Zbot entfernen: Schritt für Schritt

  1. Ladet den AVG Anti-Virenscanner herunter.
  2. Downloadet die Datei rmzbot.exe und öffnet das Programm. Das Programm scannt alle vorhandenen Festplatten auf infizierte Dateien und versucht, diese zu reparieren. Werden infizierte Dateien gefunden, werdet ihr zu einem Neustart des Computers aufgefordert. Die Reparatur geschieht dann beim Wiederhochfahren des Rechners, damit kein aktiver Virus den Vorgang beeinflussen kann.
  3. Aktualisiert den Virenscanner und führt einen Komplett-Scan durch.

Zur Sicherheit sollte man das Betriebssystem neu installieren. Anleitung: Windows 7 neuinstallieren, Windows 8 neuinstallieren. Außerdem sollte die Bank über den Vorfall informiert werden, um finanzielle Schäden zu vermeiden.

Wie kann man sich vor Trojanern wie Zbot schützen?

Eine hundertprozentige Sicherheit vor Trojanern gibt es nicht, aber man kann einige Maßnahmen ergreifen, um sich zu schützen:

  • Die Internetbrowser sollte man regelmäßig updaten.
  • Auch Plugins wie Java und Adobe Flashplayer gehören auf den neuesten Stand gebracht, um keine Sicherheitslücken entstehen zu lassen.
  • Ein Virenscanner, der regelmäßig geupdatet wird, ist für jeden Rechner Pflicht. Meist reicht eine kostenlose Variante, wie der oben beschriebene AVG oder  Panda Cloud Antivirus.
  • Beim Öffnen von E-Mail-Anhängen vorsichtig sein und Anhänge von unbekannten Absendern niemals öffnen. Das Gleiche gilt für das Anklicken von in E-Mails integrierte Links.

Mehr zum Thema

Trojaner entfernen: So werdet ihr Malware wieder los

Trojaner erkennen und entfernen: So klappt’s

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Photoshop ohne Abo geht das? Ja und Nein

    Photoshop ohne Abo geht das? Ja und Nein

    Adobe hat irgendwann beschlossen, das gesamte Software-Angebot auf Online-Abos umzustellen – das passt nicht Jedem! Ob und wie ihr Photoshop ohne Abo kaufen könnt, erklären wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
  • iOS 13

    iOS 13

    Das kommende Betriebssystem für iPhone und iPads ist iOS 13. Den Nachfolger von iOS 12 wird Apple voraussichtlich im Juni auf der WWDC vorstellen und im September veröffentlichen. Spannend dürfte das System vor allem für iPad-Besitzer sein.
    Sebastian Trepesch
  • PDF-XChange Editor

    PDF-XChange Editor

    Bis jetzt galt der PDF-XChange Viewer als eines unserer Lieblingsprogramme zum Betrachten und Nachbearbeiten von PDF-Dateien. Doch der PDF-XChange Editor aus dem gleichen Haus ist ein mehr als würdiger Nachfolger!
    Marco Kratzenberg 2
* gesponsorter Link