Man kann sich alle möglichen Gerichte nach Hause bringen lassen, warum nicht auch Hamburger? Das dachte sich McDonalds vermutlich ebenfalls und deshalb könnt ihr nun in immer mehr Städten den McDonalds-Lieferservice nutzen und euren Big Mac, McRib oder die Chicken McNuggets online bestellen und zu euch bringen lassen.

 

Ratgeber

Facts 

Leider steht der Lieferdienst von McDonalds nicht überall zur Verfügung. Die Lieferung ist zwar mittlerweile in 38 Städten möglich, aber auch dort nur in einem Umkreis von etwa 2 km rund um die Restaurants.

Fragt ihr euch, wo das Fleisch von McDonalds herkommt? Dann findet ihr alle Infos dazu im verlinkten Artikel und im Video:

Wo kommt das McDonald's-Fleisch her?

McDonalds-Lieferung: Daten und Fakten

  • Hier erfolgt die Lieferung etwa in einem Umkreis von 2 km rund um die teilnehmenden Restaurants.
  • Bestellt wird online auf der Web-Seite mcdelivery.de. Hier müsst ihr zuerst eure Lieferadresse eingeben, um festzustellen, ob bei euch auch ausgeliefert wird.
  • Danach werdet ihr zu einer Seite von Lieferando umgeleitet, die auch die Auslieferung übernimmt. Da könnt ihr die eigentliche Bestellung aufgeben.
  • Es fällt zwar keine Liefergebühr an, aber dafür kosten die Speisen beim McDonalds-Lieferdienst etwas mehr als in den Läden.
  • Der Mindestbestellwert beträgt laut Lieferando 10,00 Euro. Bei McDonalds selbst wird ein Mindestbestwellwert von 15 Euro angegeben. Maßgeblich ist der Wert bei Lieferando.
  • Die Lieferzeiten hängen von den jeweiligen Restaurant-Öffnungszeiten ab. In der Regel könnt ihr euch zwischen etwa 11:30 Uhr und 22:00 Uhr beliefern lassen. Wenn die Filiale geschlossen ist, funktioniert einfach die Bestellung nicht.

Den McDonalds-Lieferdienst gibt es in folgenden 38 Städten

Augsburg Berlin Bielefeld Bonn Braunschweig
Bremen Darmstadt Dortmund Dresden Düsseldorf
Essen Frankfurt am Main Freiburg Fürth Göttingen
Hamburg Hannover Heidelberg Karlsruhe Kassel
Kiel Koblenz am Rhein Köln Krefeld Leipzig
Ludwigshafen am Rhein Mainz Mannheim Mönchengladbach München
Münster Nürnberg Offenbach am Main Osnabrück Regensburg
Saarbrücken Stuttgart Wiesbaden

Gibt es geheime Menüs bei McDonalds? Was ihr nicht auf der Karte findet und wo auf eure Spezialwünsche eingegangen wird, erfahrt ihr in unserer Galerie:

Was kann man bei McDonalds liefern lassen?

Im Grunde bringt euch der McDonalds-Lieferdienst fast alles nach Hause, das ihr auch in den Restaurants bestellen könnt. Mittlerweile könnt ihr sogar einen McFlurry oder sogar McFreezy dort bestellen. Auf einen Milkshake müsst ihr aber verzichten.

Außerdem ist es für den Transport sicherer, die Getränke nicht in den gewohnten Pappbechern zu liefern. Darum bekommt ihr in diesem Fall PET-Flaschen, für die auch ein Pfand von 25 Cent je Flasche anfällt.

Das Angebot unterscheidet sich also etwas von den McDonalds-Filialen. Das bedeutet aber auch, dass ihr beim Lieferdienst auf Angebote und Menü-Kombinationen zugreifen könnt, die es in den Läden so nicht gibt.

Die einzelnen Preise der verschiedenen Gerichte, Getränke und Beilagen werden einzeln aufgeschlüsselt. So könnt ihr euch sogar schrittweise an den Mindestbestwellwert herantasten und beispielsweise einfach noch eine Sauce für 40 Cent bestellen, statt eines weiteren Hamburgers.

In der McDonalds App für Android- und iOS-Geräte erhaltet ihr Informationen zu Öffnungszeiten der Filialen, Produkten, McDonalds-Gutscheine für deutschlandweite Aktionen und könnt eure Gewinnchancen bei McDonalds-Gewinnspielen erhöhen.

McDonald’s Deutschland

McDonald’s Deutschland

Entwickler: McDonald's Deutschland
McDonald’s Deutschland - Coupons & Aktionen

McDonald’s Deutschland - Coupons & Aktionen

Entwickler: McDonald's Deutschland LLC

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).