Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

MediaJoin

Marco Kratzenberg

Da hat man lauter kleine Musik-oder Videodateien, die eigentlich alle zusammengehören und muss sie sich nacheinander ansehen. Da hilft MediaJoin, indem es alle bekannten Audio- und Videoformate zu jeweils einer Datei zusammenführen kann.

Einfacher geht es eigentlich nicht. Der Anwender kann die Quelldateien mit der Maus in das Programmfenster ziehen und deren Reihenfolge auch noch ändern. Anschließend legt er fest, ob es sich um ein Video oder Audiodateien handelt und gibt an, in welchem Format das Programm speichern soll.

mediajoin

MediaJoin kann Multimediadateien zusammenfügen

Das Tool kann die meisten der derzeit gebräuchlichen Videoformate und Audiodateien verarbeiten. Videos lassen sich zusammenfügen und in den Formaten AVI, MPEG-1 und MPEG-2 sowie als WMV-Dateien speichern. Die Speicherformate für Sound sind MP3, OGG, WAV und WMA.

Besonders angenehm ist, wie einfach es uns das Programm macht. Die Dateien können normal geladen oder auch einfach mit der Maus ins Dateifenster gezogen werden. Nachdem die Reihenfolge bestimmt und das Ausgabeformat festgelegt wurde, klickt man einfach auf Join. Daraufhin geht es aber noch nicht los.

Denn nun öffnet sich ein kleines Fenster, in dem wir noch verschiedene Ausgabeparameter festlegen können. Dadurch lässt sich beispielsweise der Kompressionsgrad bestimmen, was wesentlichen Einfluss auf die Größe der Zieldatei hat. Erst wenn wir nun auf OK drücken und den Dateinamen eingegeben haben, legt das Tool los. Die Verarbeitung dauert einige Zeit, was u.a. auch von der Größe und Anzahl der Quelldateien abhängt, aber am Ende hat man sein gewünschtes, verbundenes Video oder seine Sounddatei.

Es mag tatsächlich manchmal so aussehen, als hätte sich das Programm aufgehängt, aber tatsächlich braucht es eine Menge Systemressourcen und ist während dieser Zeit nicht „ansprechbar“. Einfach etwas Geduld mitbringen. Das Programm ist hier als Freeware deklariert, weil es beim Hersteller selbst nicht mehr zu finden ist. Offenbar wird es nicht weiterentwickelt, was aber auch nicht nötig ist, da es seine Aufgabe bestens erfüllt.

Zu den Kommentaren

Kommentare