CSV-Datei in Excel importieren – so wird’s gemacht

Marvin Basse

In dieser Anleitung erklären wir euch, wie ihr CSV-Dateien in Excel importieren könnt.

Video: Fünf weitere Tipps für Microsoft Excel

Fünf Tipps für Microsoft Excel.

Das Dateiformat CSV steht für „Comma Separated Values“, also Textdateien, in welchen Werte enthalten sind, die meist durch Komma getrennt werden. Da diese Konzepte sehr ähnlich zu Excel mit seinen Werten in Zellen ist, kann die Tabellenkalkulation besonders gut mit CSV-Dateien umgehen. Wollt ihr eine CSV-Datei in Excel importieren, gibt es hierfür zwei Wege, einen einfachen und einen etwas komplizierteren. Der einfache Weg eignet sich besonders, wenn in der jeweiligen CSV-Datei Kommata als Trennzeichen verwendet werden und keine besondere Anpassung der zu importierenden CSV-Daten erfolgen soll. Die zweite Möglichkeit ist besser, wenn ein anderes Zeichen außer dem Komma verwendet wird oder Optionen für den Import eingestellt werden sollen. Beide Möglichkeiten zum CSV-Datei importieren in Excel stellen wir euch nachfolgend vor:

CSV-Datei in Excel importieren – Möglichkeit 1

  1. Öffnet das Office-Startmenü und geht hier auf „Öffnen“.

CSV-in-Excel-1

  1. Als Dateityp müsst ihr „Textdateien“ einstellen, da es sich bei CSV-Dateien um solche handelt und Excel sie sonst nicht finden würde.

CSV-in-Excel-2

  1. Jetzt sucht ihr eure CSV-Datei im Dateibrowser und öffnet sie. Damit ist das CSV-Datei importieren bereits abgeschlossen.

Lest auf der nächsten Seite, welche weitere Möglichkeit ihr noch zum CSV-Datei in Excel importieren habt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Google Docs offline nutzen – so geht's

    Google Docs offline nutzen – so geht's

    Mit Google Docs könnt ihr kostenlos Dokumente, Tabellen und Präsentationen im Browser erstellen und online mit euren Kollegen oder Freunden teilen. Ohne Internet lassen sich die Dokumente aber trotzdem erstellen und bearbeiten. Wir zeigen, wie ihr Google Docs offline nutzt.
    Robert Schanze
  • Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Im Browser Google Chrome könnt ihr ein Dark Theme aktivieren, wodurch Menüleisten und Webseiten dunkel und in Schwarz angezeigt werden. Auch könnt ihr Webseiten mit hellem Text auf dunklem Hintergrund anzeigen lassen, damit sie abends am Bildschirm nicht so grell wirken. Wir zeigen, wie das geht.
    Robert Schanze
  • Mehr Instagram-Follower und -Likes bekommen - so geht's

    Mehr Instagram-Follower und -Likes bekommen - so geht's

    Mehr Instagram Follower zu bekommen ist nicht nur gut für das Ego. Es kann jemanden bekannter machen, Artikel verkaufen und eigene Bilder besser verbreiten. Mit ein paar einfachen Tricks erhält man sie auch ohne zu mogeln.
    Marco Kratzenberg
* Werbung