Frontalangriff auf Trello und Asana: Microsoft hat jetzt auch sein eigenes Projektmanagement-Tool ins Rennen geschickt. Planner soll es einfacher machen, die Zusammenarbeit und Projekte in Teams zu koordinieren. Als Nutzer der Office 365 Suite kann man die Software in den nächsten Wochen kostenlos herunterladen.

 

Microsoft Office 2016

Facts 
Microsoft Planner Überblick.
 

Microsoft Office 2016

Facts 

Microsoft Planner für Office-365-Nutzer kostenlos

Aufgaben verteilen, Abgabetermine festlegen, mit Teams kommunizieren und einen Überblick über alle laufenden Projekte behalten – Microsofts Planner ist ein klassisches Projektmanagement-Tool. Genutzt werden kann es von Studenten, an Schulen, oder aber großen Firmen, die sowieso schon mit der Office Suite arbeiten. Planner ist darin frei verfügbar und soll besonders gut mit den anderen Programmen zusammenarbeiten: Word oder Excel Dateien können direkt in Projektgruppen geteilt und natürlich auch per OneDrive gemeinsam bearbeitet werden. Über neue Aufgaben und Projekt-Updates wird man parallel auch per Outlook auf dem Laufenden gehalten.

Microsoft-Planner2

 

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Die 5 besten kostenlosen Office-Alternativen im Download

Alte Idee, neues Design

Planner kommt im klassischen Kacheldesign von Microsoft – Windows- und Office-Nutzer werden sich also nicht allzu schwer tun, mit der neuen Software zurecht zukommen. Von der Idee ist es allerdings nichts Neues: Trello und Asana bieten schon länger ähnliche Projektmanagement-Tools gratis an. Planner ist dagegen perfekt für Firmen, die bereits komplett in der Microsoft-Umgebung arbeiten und alles aus einer Hand wollen.

Alle Office-365-Nutzer können Planner frei herunterladen. Die Auslieferung hat heute begonnen – nach und nach bekommen dann alle Nutzer die Möglichkeit, die Software zu installieren.

Microsoft-Planner1

Quelle: Microsoft Office Blogs

Microsoft Office 365 Home bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.