Excel: Button einfügen - So gehts

Johannes Kneussel

Das Tabellenkalkulationsprogramm Excel unterstützt die Steuerung über Schaltflächen. Wir zeigen euch, wie ihr einen Button in ein Tabellenblatt einfügt und diesem eine Funktion bzw. einen Makro zuweist.

Video: Weitere Tipps für Microsoft Excel

Fünf Tipps für Microsoft Excel.

Entwicklertools einschalten

Bevor ihr in Excel einen Button hinzufügen könnt, müsst ihr zunächst die Entwicklertools aktivieren. Dies funktioniert über die Optionen. Hinweis: Je nach Office-Version unterscheidet sich vor allem das Design etwas, der grundsätzliche Weg ist aber gleich.

  1. Klickt auf Datei (bzw. den runden Office-Button)  und anschließend auf Optionen.
  2. Klickt nun auf der linken Seite auf Menüband anpassen.
  3. Im Anschluss müsst ihr den Haken bei Entwicklertools setzen, damit diese im Excel-Menü angezeigt werden.

Habt ihr diese Schritte erledigt, wird in eurem Excel-Menü zusätzlich der Reiter Entwicklertools angezeigt, nur über diesen lassen sich Formularsteuerelemente bzw. sogar ActiveX-Steuerelemente einfügen.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Die 5 besten kostenlosen Office-Alternativen im Download.

Excel: Button einfügen – So gehts

Sind die Entwicklertools einmal aktiviert, hat man den entsprechenden Tab nun immer oben im Menü von Excel.

  1. Klickt darauf, um den Reiter zu öffnen.
  2. Nun klickt ihr auf Einfügen.
  3. Hier könnt ihr verschiedenste Formularsteuerelemente auswählen und anschließend einfügen. Mehr Informationen dazu findet ihr hier: Excel: Formulare erstellen – professionelle Steuerelemente.
  4. Für unsere Zwecke benötigen wir die Schaltfläche, die Bezeichnung in Excel für den gewünschten Button. Klickt darauf.
  5. Im Anschluss könnt ihr mit der Maus die Größe des Buttons festlegen, indem ihr einen Rahmen im Exceldokument zieht.
  6. Ist der Button zu groß geraten, könnt ihr das später noch korrigieren.
  7. Im Anschluss erscheint ein Dialogfeld, in welchem ihr der Schaltfläche einen Makro zuweisen könnt. Habt ihr noch keinen Makro erstellt, könnt ihr dies auch noch später tun. Alternativ könnt ihr auch direkt einen Makro aufzeichnen. Wie ihr einen Makro anlegt, erfahrt ihr weiter unten in diesem Artikel.

  8. Nach einem Klick auf OK erscheint nun der Button.
  9. Dieser wird mit einem Linksklick ausgelöst, mit einem Rechtsklick gelangt ihr in die Optionen.

Schaltfläche & ganze Formulare einfügen

Noch weitere Informationen zu professionellen Steuerelementen und Formularen in Excel findet ihr hier: Excel: Formulare erstellen – professionelle Steuerelemente.

Makro erstellen

  1. Stellt zunächst sicher, dass in eurer Menüleiste die Entwickleroptionen als Reiter erscheinen. Falls dies noch nicht der Fall ist, folgt unserer Anleitung oben.
  2. Füllt die Felder, deren Inhalt später automatisiert weiter verwendet werden soll, aus.
  3. Klickt dann auf den Reiter Entwicklertools.
  4. Wählt links im Menüband “Makro aufzeichnen“.

  5. Alternativ könnt ihr auch einfach ALT + F8 drücken. Zur Aufzeichnung gelangt ihr ebenfalls über den Reiter Ansicht.
  6. Wählt einen Namen für das Makro und bestätigt mit OK. Ab jetzt werden alle Schritte, die ihr ausführt aufgezeichnet und später dann automatisiert durchgeführt.
  7. Nehmt die nötigen Schritte vor, wie Inhalt kopieren, an anderer Stelle im Excel-Sheet einfügen und Eingabefeld leeren.
  8. Klickt auf Aufzeichnung beenden.
  9. Zum Abrufen des Makros klickt auf das Feld Makro im linken Bereich des Menübands.
  10. Es öffnet sich ein Fenster.
  11. Dort erscheint eine Liste, in der auch das eben abgespeicherte Makro zu finden ist.
  12. Hier könnt ihr die Makros (testweise) auch ausführen.

Weitere Office-Tutorials

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

* gesponsorter Link