Office-Key ändern für 2016, 2013 und 2010: So geht's

Robert Schanze 2

Wenn ihr die Büro-Suite Office 2016, 2013 oder 2010 nutzt, könnt ihr den Product Key im Nachhinein relativ einfach ändern. Wir zeigen euch auch, wie das in Office 2003 und 2007 funktioniert.

Video | The new Office 2016

Office 2016 - The new office.

Der Office-Key lässt sich relativ einfach ändern. Früher musste man dafür extra in der Windows-Registry bestimme Werte ändern. Mittlerweile geht das einfacher. Allerdings ist die Funktion etwas versteckt. Wer nur seinen derzeit genutzten Key anzeigen lassen will, so kann man seinen Office Key auslesen.

Office 2013 Key ändern, 2016 und 2010: So geht’s

Um in Office 2013, 2016 oder 2010 euren Product Key zu ändern, geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Öffnet die Systemsteuerung.
  2. Klickt auf den Schriftzug Programm deinstallieren.
  3. Wählt eure Office-Version aus und klickt oben auf den Button Ändern.
  4. Nun könnt ihr Office entweder Reparieren, Entfernen oder einen Product Key eingeben.

  5. Bei Office 2016 müsst ihr erst die Schnellreparatur und Onlinereparatur auswählen, bevor ihr den neuen Office-Key eingeben könnt.
  6. Tippt dann euren Product Key in das entsprechende Feld ein und bestätigt.

Office-Key ändern für Version 2007 und 2003

Wenn ihr ältere Office-Versionen wie 2007 und 2003 nutzt, geht ihr so vor:

  1. Schließt Office.
  2. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  3. Tippt regedit ein und bestätigt mit der Eingabetaste.
  4. Für Office 2003 navigiert ihr zum Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\11.0\Registration
  5. Für Office 207 öffnet ihr den Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\12.0\Registration
  6. Darunter befindet sich ein Schlüssel wie 9134000-0012-0200-0000-…
  7. Benennt diesen mit der F2-Taste um. Ihr könnt dazu etwa ein „.old“ hinten anhängen.
  8. Startet Office neu.
  9. Nun werdet ihr aufgefordert einen Product Key einzutippen.

Lest auch, wie ihr in Office 2016 Themes und Farben ändert.

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Nicht immer soll alles in geposteten Videos sichtbar sein. Wenn ihr eure Videos verpixeln wollt, ist das gar nicht so schwer. Wir erklären euch, wie ihr das mit einem guten Freeware-Programm und wenig Aufwand selbst hinkriegt.
    Marco Kratzenberg
  • XAMPP Portable

    XAMPP Portable

    Mit dem XAMPP Portable Download holt ihr euch die portable Ausgabe des XAMPP-Pakets auf den Rechner, das wie auch die Installationsversion unter anderem den Apache-Webserver, einen Interpreter für die Skriptsprache PHP, die Datenbank MariaDB sowie einen Perl-Interpreter enthält.
    Marvin Basse
  • XAMPP

    XAMPP

    Mit XAMPP kann man auf einem Windows-PC einen eigenen Apache-Webserver aufsetzen und damit selbst Dateien anbieten oder beispielsweise in der PHP-Umgebung eigene Webseiten testen. Das Paket bietet u.a. PHP, MySQL und Perl.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link