Word: Inhaltsverzeichnis erstellen und bearbeiten – so geht's

Robert Schanze 1

Word kann automatisch ein Inhaltsverzeichnis erstellen, wenn ihr eure Überschriften mit den richtigen Formatvorlagen formatiert habt. Wir zeigen euch in unserer Video-Anleitung, wie das geht und wie ihr das Inhaltsverzeichnis mit und ohne Seitenzahlen gestaltet.

Wie ihr Word automatisch ein Inhaltsverzeichnis erstellen lasst, seht ihr in unserem Video-Tutorial:

Word: Inhaltsverzeichnis erstellen (Video-Tutorial).

Bevor ihr ein Inhaltsverzeichnis erstellen könnt, müsst ihr eure Überschriften mit den Formatvorlagen für Überschrift 1, Überschrift 2, Überschrift 3 etc. formatiert haben.

  1. Markiert dazu eure Überschrift.
  2. Wählt dann im Reiter Start die entsprechende Formatvorlage Überschift 1, 2 oder 3 aus.
  3. Wiederholt das, bis alle Überschriften der richtigen Überschrift-Formatvorlage zugewiesen sind.

Word: Inhaltsverzeichnis erstellen und bearbeiten

  1. Klickt im Reiter Verweise ganz links auf den Button Inhaltsverzeichnis.
  2. Wählt nun eine Vorlage aus oder klickt unten auf Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis… .

  3. Hier könnt ihr bestimmten, wie euer Inhaltsverzeichnis aussieht, und wie viele Überschrift-Ebenen ins Inhaltsverzeichnis aufgenommen werden sollen.

  4. Klickt auf OK, um das fertige Inhaltsverzeichnis zu sehen, oder klickt unten rechts auf den Button Ändern…, um die Formatierung der angezeigten Überschriften im Inhaltsverzeichnis zu ändern.
  5. Wählt dazu eine Verzeichnis-Ebene aus und klickt auf den Button Ändern… .

  6. Nun könnt ihr die jeweilige Überschrifts-Ebene beispielsweise fett machen, eine bestimmte Schriftart auswählen oder weiter nach rechts einrücken.
  7. Details dazu, wie das geht, seht ihr in unserem obigen Video.

Inhaltsverzeichnis: Seitenzahl einfügen

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf das untere Ende einer Seite.
  2. Wählt „Fußzeile bearbeiten“.
  3. Klickt nun oben unter dem Tab „Entwurf“ auf die Schaltfläche „Seitenzahl“ und wählt etwa „Seitenende“ und eine Formatvorlage aus.
  4. Wenn das Inhaltsverzeichnis eure erste Seite ist, beginnt diese dann mit der Seitenzahl „1“.

Inhaltsverzeichnis ohne Seitenzahl

  1. Navigiert unterhalb des Inhaltsverzeichnisses in die Kopfzeile der ersten Seite, wo die Seitennummerierung beginnen soll.
  2. Klickt dazu auf der Seite mit der reichten Maustaste auf den Kopfzeilen-Bereich und wählt „Kopfzeile bearbeiten“ aus.
  3. Im Tab „Entwurf“ klickt ihr auf den Button „Mit vorheriger verknüpfen“, um die Seitenzahl-Nummerierung zur Vorseite zu lösen.
  4. Nun könnt ihr in die Fußzeile der Seite öffnen, ab der die Seitennummerierung beginnen soll, und dort die Seitenzahlen einfügen.

Inhaltsverzeichnis aktualisieren

  1. Wenn ihr eurem Text weitere Überschriften hinzugefügt habt, klickt mit der rechten Maustaste auf euer Inhaltsverzeichnis.
  2. Wählt Felder aktualisieren > Gesamtes Verzeichnis aktualisieren aus.
  3. Wenn sich nur die Seitenzahlen geändert haben, genügt auch Nur Seitenzahlen aktualisieren.

Word: Inhaltsverzeichnis mit Nummerierung

Sollen die Abschnitte in eurem Inhaltsverzeichnis nummeriert sein, müsst ihr den Überschriften mit den Formatvorlagen noch zusätzlich ein Listenpunktnummerierung zuweisen.

  1. Markiert dazu am besten zunächst die erste Überschrift und klickt unter Start auf den Button Nummerierung und wählt eine Nummerierungsart aus.
    word-nummerierung-verzeichnis
  2. Diesen Schritt wiederholt ihr mit allen weiteren Hauptüberschriften.
  3. Für Unterüberschriften solltet ihr die passende Zahl zunächst manuell erstellen, also beispielsweise 1.1) und anschließend auf Nummerierung klicken.
  4. Nun könnt ihr auch für 1.2 usw. die Nummerierung durch einen Klick auf Nummerierung erstellen.

Wie das genau funktioniert, lest ihr der Anleitung Word: Überschriften automatisch nummerieren.

Falls ihr euer Inhaltsverzeichnis zerschossen habt, markiert alles und löscht es mit der Entfernen-Taste. Dann könnt ihr auf dem oben beschriebenen Weg ein Neues erstellen lassen und es von vorne anpassen. Allerdings solltet ihr regelmäßig Sicherungen machen, wenn euch das Inhaltsverzeichnis gefällt, damit sich so etwas nicht wiederholt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • 19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    Wer Plakate entwirft, braucht auch die passende Schriftart dazu. Im Internet findet man auf Seiten wie „1001fonts“ massig kreative Fonts. Manchen davon sind allerdings so schrecklich, dass jeder Designer Albträume bekommen dürfte. Wir zeigen euch einige davon – viel Spaß.
    Robert Kägler
  • YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Videos bieten Unterhaltung für ein ganzes Leben, aber manche Filme sind einfach nicht für Kinder geeignet. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube den „eingeschränkten Modus“. Diese „YouTube-Kindersicherung“ könnt ihr aktivieren, um Kindern einen einigermaßen sicheren Zugang zu gewähren. Doch Vorsicht – das ist leicht zu umgehen!
    Marco Kratzenberg
  • FileZilla

    FileZilla

    Der FileZilla Download ist ein FTP-Client, der für Windows, Mac OS und Linux verfügbar ist. Das kostenlose FTP-Programm verwaltet beliebig viele FTP-Zugänge und kann abgebrochene Transfers fortsetzen.
    Matthias Großkämper 2
* gesponsorter Link