Privatanwender von Microsoft Office mit einem neuen 10,5-Zoll-iPad Pro müssen künftig auf die Software verzichten oder ein Office-365-Abo abschließen, denn die Apps können nicht mehr kostenlos verwendet werden.

 

Microsoft Office 365 Home

Facts 

Auf dem neuen iPad Pro 10.5 lassen sich die Microsoft-Office-Apps nicht mehr kostenlos nutzen, denn mit einer Bildschirmdiagonale von 10,5 Zoll ist das Gerät größer als die vorgegebene Maximalgröße von Microsoft. Geräte mit einer Anzeigefläche über 10,1 Zoll können die Apps nicht mehr verwenden, außer es besteht ein Office-365-Abo. Gerade für das iPad Pro, das zum produktiven Arbeiten ausgelegt wurde, ist das natürlich ein Problem. Als Alternative stünde die iWork-Suite von Apple (Numbers, Pages und Keynote) zur Verfügung.

Office Lens für iOS vorgestellt

Das Ganze bezieht sich natürlich auf den privaten Gebrauch, denn für den geschäftlichen Einsatz der Office-Suite muss ohnehin eine Office-365-Lizenz erworben werden. Wer ein neues iPad Pro 10.5 besitzt, aber dennoch nicht auf Microsoft Office verzichten will, kann das Abo über die Bezahloptionen im App Store abschließen.

Quelle: Mac & i

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Thomas Lumesberger
Thomas Lumesberger, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?