Office für iPad: Update bringt Unterstützung von AirPrint-Druckern

Florian Matthey 2

Microsoft hat ein erstes Update für Office für iPad veröffentlicht - und ein Feature integriert, was viele Benutzer in der ursprünglichen Version schmerzlich vermisst haben: Mit der neuen Version 1.0.1 von Word, Excel und PowerPoint für iPad lässt sich jetzt auch drucken.

Office für iPad: Update bringt Unterstützung von AirPrint-Druckern

In der Nacht zum Mittwoch gingen die neuen Versionen der Office-für-iPad-Apps ans Netz. Alle drei Apps haben als wichtigste Neuerung die Unterstützung des Drucks auf AirPrint-Druckern erhalten. Hinzu kommen weitere kleinere Verbesserungen: Word erhält „Fehlerkorrekturen“, Excel und PowerPoint haben sogar weitere neue Funktionen bekommen.

So ist in Excel „AutoAnpassen“ jetzt für mehrere Zeilen oder Spalten gleichzeitig möglich, außerdem sollen Links zu Speicherorten in der gleichen Arbeitsmappe „wie erwartet funktionieren“. Hinzu kommen weitere Fehlerkorrekturen. PowerPoint verfügt nun wiederum über „SmartGuides“, die beim Ausrichten von Objekten beim Verschieben auf Folien helfen sollen. Außerdem haben die Entwickler die Unterstützung von Zweitdisplays bei Präsentationen verbessert.

Die Office-Apps sind weiterhin kostenlos erhältlich, zunächst lassen sich Dokumente jedoch nur anzeigen und nicht bearbeiten. Wer sie bearbeiten möchte, muss ein Office-365-Abonnement abschließen - die „Home“-Variante für bis zu fünf Computer und fünf Tablets kostet 99,99 Euro im Jahr, für 69 Euro im Jahr gibt es seit kurzem auch eine „Personal“-Variante für nur einen PC/Mac und ein Tablet. Ein Abonnement lässt sich über Microsofts Website und als In-App-Einkauf innerhalb der Apps abschließen.

Microsoft Word
Preis: Kostenlos
Microsoft Excel
Preis: Kostenlos
Microsoft PowerPoint
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung