Neue Vorlagen-Elemente in Office 2008: Themen in Word

mmagis

Bis auf Entourage bieten alle Bestandteile der Office-Suite 2008 eine neue Element-Galerie, die man am oberen Fensterrand findet. Dort hast Du Zugriff auf  fertige Bausteine, aus denen sich schnell Dokumente erstellen lassen. In PowerPoint stellt Microsoft zum Beispiel Übergänge zur Verfügung, in Word findest Du fünf Galerien: Dokumentelemente, Schnelltabellen, Diagramme, SmartArt-Grafiken und WordArt-Schriftzüge.

macmagazin.de hat sie sich angesehen.

schafe2

Vorweg: Microsoft hat hier das Rad nicht neu erfunden, sondern  sich kräftig von Apples iWork inspirieren lassen. Die Arbeit mit vorgefertigten Elementen soll den Anwender schneller und einfacher Standard-Aufgaben lösen lassen. In Word stehen unter Dokumenelemente zum Beispiel eine Reihe von Deckblättern bereit, aber auch gestaltete Vorlagen für das Inhaltsverzeichnis, Kopf- und Fußzeilen sowie Literaturverzeichnisse.

word1

Wir beginnen mit dem Deckblatt und wählen eines nach Wunsch aus. Ein kleiner Tipp: Du kannst die Reihenfolge der Elemente ändern, indem Du sie mit der Maus anfasst und an die gewünschte Stelle in der Vorschau-Anzeige ziehst. Auch wenn Du die Vorlage wechselst, bleiben Deine Eingaben erhalten – Du kannst also verschiedene Varianten problemlos durchprobieren.

word2

Das Bild in der Vorlage haben wir gelöscht und aus der Menüzeile Einfügen/Bild/Aus Datei gewählt. Nun gelangt das Schaf-Bild in die Vorlage, mit einem Doppelklick auf das Foto lassen sich verschiedene Parameter wie Schatten, Spiegelung, Transparenz, Weiche Kanten und etliche mehr einstellen. Analog geht das mit allen Elementen außer mit Textbausteinen, also auch mit dem farbigen Hintergrund.

word11

Ähnlich einfach kann man das Inhaltsverzeichnis erstellen, aber auch Schnelltabellen und Diagramme. Mit letzteren hat Microsoft das Office-Paket besonders reichhaltig bestückt, sie sind auch praxistauglich.

word4

Die Daten an sich bearbeitet man in Excel, ein rechter Mausklick auf die Grafik oder Steuerung + linker Mausklick öffnet das Kontextmenü. Hier findest Du den Eintrag Daten bearbeiten. Office startet Excel, hier lassen sich nun munter Daten und Text bearbeiten. Speichern muss man nichts: Sobald Du das Excel-Dokument schließt, aktualisiert Word die Grafik.

word5

In einem weiteren Punkt in der Galerie findest du WordArt. Hier hat Microsoft seine Vorstellung von typografischen Effekten verwirklicht. Um es kurz zu machen: Man sollte sie eher sparsam einsetzen oder lieber gar nicht.

word13

Besser sieht es mit den SmartArt-Grafiken aus, hier findest Du alle möglichen Bausteine für Organigramme, Flussdiagramme und ähnliche Visualisierungen. Wieder genügt ein Klick, um das Element in das Dokument einzufügen. Für das Beispiel haben wir aus dem Reiter Prozess das zweite Beispiel ausgewählt.

word10

Du siehst eine kleine Fotografik, mit einem Klick öffnet sich der Dateimanager und Du kannst ein Bild auf der Festplatte auswählen. Wenn Du die kleine Grafik links oben anklickst, dann öffnet Word ein halbtransparentes Fenster, in dem sich der Text und die Anordnung des Textes einfach ändern lassen. Die kleine grüne Stecknadel über einem Objekt dient übrigens zum Drehen. Und im Handumdrehen ist so die Grafik fertig.

word3

Die Vorlagen-Elemente sind insgesamt eine willkommene Ergänzung in Office. Sie bieten die Möglichkeit, in wenigen Schritten zu ansprechenden Ergebnissen zu kommen. Vor allem die SmartArt-Grafiken können eine Menge Zeit sparen und das eine oder andere Zusatzprogramm ersetzen. Besonders stilsicher sind die Redmonder nicht: Man kann nur hoffen, dass man den WordArt-Elementen nicht allzu häufig in freier Wildbahn begegnet.

Teaser-Bild: pasotraspaso, „Black sheep . Do u also feel different? // la Oveja negra. Tambien te sientes diferente?“. Some rights reserved. Flickr

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox startet nicht mehr: Problemlösungen

    Firefox startet nicht mehr: Problemlösungen

    Firefox startet nicht und ihr habt nichts geändert? Das liegt meist an einem von zwei Problemen, die wir euch hier vorstellen. Natürlich verraten wir euch auch, wie man sie beseitigt.
    Marco Kratzenberg 1
  • Den Spam-Ordner finden und E-Mails retten

    Den Spam-Ordner finden und E-Mails retten

    Wann immer eine E-Mail nicht wie erwartet eintrifft, wird man sofort gefragt „Haben Sie im Spam-Ordner nachgesehen?“ Und tatsächlich finden sich die Mails dann manchmal dort. Wie man seinen Spam-Ordner findet und Mails rettet, erfahrt Ihr hier!
    Marco Kratzenberg 1
* gesponsorter Link