Microsoft Picture Manager

Marvin Basse 1

Der Microsoft Picture Manager Download ist ein mittlerweile veraltetes Tool zur Bildbetrachtung mit einigen Bearbeitungsfunktionen.

Mit dem Microsoft Picture Manager Download bekommt ihr ein Tool zur Bildbetrachtung mit einigen Bearbeitungsfunktionen. Zu den Bearbeitungsfunktionen des Programms gehören die Möglichkeit der Größenänderung ohne Verpixelung und die Autokorrektur. Weiterhin bietet das Programm einige Effekte und Filter. So könnt ihr mit dem Microsoft Picture Manager Download rote Augen entfernen, Bilder drehen, spiegeln und zuschneiden. Weiterhin gehört Farbbearbeitung zum Repertoire der Software. Ihr könnt Microsoft Picture Manager auf Wunsch als Standard für die Betrachtung von Bildern einrichten.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
GIGA-Tipp: Die 10 besten kostenlosen Grafiktools.

Geschichte des Microsoft Picture Manager

Bis Office 2010 war der Microsoft Picture Manager Download Bestandteil der Office-Suite, anfangs noch unter dem Namen Microsoft Photo Editor. Die Oberfläche wurde nicht dem Ribbon-Stil angepasst, jedoch dem Erscheinungsbild neuerer Office-Versionen. Seit Office 2013 wurde Microsoft Picture Manger von Windows Live Fotogalerie abgelöst. Allerdings ist Microsoft Picture Manager noch als Teil von Sharepoint Designer erhältlich, welches ihr euch unter dem Downloadbutton herunterladen könnt.

Microsoft-Picture-Manager

Falls ihr Microsoft Office bis Version 2010 benutzt, ist Microsoft Picture Manager in dem Paket enthalten. Gegebenenfalls müsst ihr dieses neu installieren und dabei darauf achten, dass der Picture Manager mit eingerichtet wird.

Microsoft Picture Manager nicht mehr auf dem neuesten Stand

Der Microsoft Picture Manager ist allerdings veraltet und bietet auch nicht gerade eine herausragende Funktionalität. Besser ist es, ihr benutzt das aktuellere Microsoft-Tool zur Bildbetrachtung Windows Live Fotogalerie oder greift auf andere kostenlose Programme wie Picasa zurück.

Fazit: Aufgrund dessen, dass das Tool veraltet ist, macht es eigentlich keinen großen Sinn mehr, den Microsoft Picture Manager zu verwenden. Ihr solltet deshalb besser auf die im Artikel verlinkten Alternativen zurückgreifen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* gesponsorter Link