Microsoft: Windows Preis soll deutlich sinken für günstigere Tablets

Peter Hryciuk
Microsoft: Windows Preis soll deutlich sinken für günstigere Tablets

Microsoft will den Preis für das eigene Windows 8.1 Betriebssystem anscheinend bald um 70% senken, damit man noch besser mit Googles Betriebssystemen konkurrieren kann. In letzter Zeit haben viele große PC-Hersteller Geräte mit Chrome OS vorgestellt, was Microsoft natürlich nicht schmeckt. Um diesem Trend etwas entgegenzuwirken, will man den Herstellern besonders günstiger Endgeräte preislich bei den Lizenzgebühren sehr entgegen kommen.

Geht es nach den Informationen von Bloomberg, dann soll Microsoft die Lizenzgebühr von Windows 8.1 von 50 Dollar pro Gerät auf nur 15 Dollar um 70% senken. Voraussetzung dafür ist ein Verkaufspreis von nur 250 Dollar, den die neuen Geräte im Verkauf erreichen müssen. Damit positioniert man sich natürlich genau gegen billige Chromebooks, die eben in diesen Preisbereichen angesiedelt sind. Mit Windows 8.1 hätte man aber ein deutlich umfangreicheres Betriebssystem und somit auch mehr Möglichkeiten. Als Endkonsument würde die Wahl zwischen Windows 8.1 und Chrome OS sicher zugunsten von Microsoft ausfallen - wenn der Preis und die Ausstattung auf dem gleichen Niveau sind.

Es soll dabei wohl auch egal sein, um was für ein System es sich handelt, solange der Verkaufspreis im Handel bei unter 250 Dollar liegt. Damit wären natürlich auch neue Windows 8.1 Tablets möglich, die im Preis noch einmal deutlich günstiger ausfallen würden und somit auch noch besser mit Android Tablets konkurrieren könnten. Die günstigsten 8-Zoll-Modelle mit neuer Hardware, also mindestens einem Bay Trail Prozessor, liegen aktuell bei ab 249€ für z.B. das Dell Venue 8 Pro oder ab 299€ für die anderen 8-Zoll-Modelle mit WiFi und 32 GB internem Speicher. Intel hat erst kürzlich noch günstigere Tablets mit vollwertigem Betriebssystem und neuen Prozessoren angesprochen. Mit niedrigeren Gebühren für Windows 8.1 wäre das gut umsetzbar.

Wenn sich die geringeren Gebühren dann auch noch kombinieren lassen mit der Windows 8 Small Screen Touch-Lizenz, bei der man auch noch Microsoft Office 2013 kostenlos erhält bei einem Display bis 10,1 Zoll, könnten die kommenden Tablets wirklich noch ein Stück interessanter und günstiger werden. Die Ausstattung wird dabei natürlich durch neue Technologien und Prozessor-Generationen sowieso besser. Zum Ende des Jahres könnte es also leistungsstarke 8-Zoll-Tablets mit Windows 8.1 für unter 250€ geben. Der Schritt zur Senkung der Lizenzgebühren erscheint uns nur logisch und richtig. Offiziell bestätigt ist dies aber noch nicht.

Was sagt ihr zu Microsofts Plänen?

via mobilegeeks

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung