Was sind Widgets bei Android, Windows und Co.?

Martin Maciej

Wer ein aktuelles Android-Smartphone, z. B. ein Samsung Galaxy S6 sein eigen nennt, wird früher in den Einstellungen oder an anderer Stelle auf sogenannte „Widgets“ treffen. Doch was sind diese Widgets eigentlich?

Was sind Widgets bei Android, Windows und Co.?
Bildquelle: Lenka Horavova Shutterstock.

Widgets können nicht nur bei Android auftauchen, sondern sind auch bei Windows, Mac, iPhone und Co. gängig.

Was sind Widgets? Erklärung für Dummies

Kurz umrissen sind Widgets kleine Programme, die auf einer Übersichtsseite, also dem Home-Bildschirm auf dem Android-Smartphone oder auf dem Desktop auf dem Windows-Rechner abgelegt werden. Die Widgets funktionieren als eigenständiges Programm und erledigen verschiedene Aufgaben.

Was sind Widgets bei Android?

Widgets können bei Android-Geräten den Umweg abnehmen, eine bestimmte App öffnen zu müssen, indem wichtige Bestandteile und Informationen aus einer App bereits auf dem Homescreen abgebildet werden. Die Symbole für die Widgets sind in der Regel größer, als ein normales App-Icon. So könnt ihr mit einigen Widgets euren Android-Homebildschirm verschönern.

wetter-widget-android

Prominente Beispiel für Android-Widgets sind u.a.:

  • Messenger-Widget: zeigt Neuigkeiten und neue Nachrichten aus verschiedenen Messengern wie Facebook an.
  • Google Notizen: Notizblock auf der Startseite des Smartphones
  • Musik-Player: Schnellzugriff auf „Nächstes Lied“-Funktion, Pause etc.
  • Wetter-Widget: zeigt direkt das aktuelle Wetter samt Temperatur und Regenwahrscheinlichkeit an.
  • Schnellzugriffe für bestimmte Kontakte, Apps oder Funktionen
Ultimate Custom Widget.

Was sind Widgets bei Windows, iPhone, Samsung Galaxy und Co.?

Widgets unter Windows

Auch bei Windows gibt es Widgets. Während bei Mac-Geräten viele Widgets bereits vorinstalliert sind, müssen diese auf Windows-Rechnern erst manuell eingerichtet werden. Inzwischen hat Microsoft die Mini-Anwendungen aus dem Betriebssystem entfernt, es gibt jedoch Workaround, mit denen ihr die Gadgets auch unter Windows noch nutzen könnt. Auch hier äußern sich die Widgets als Mini-Anwendungen auf dem Startbildschirm, also Desktop. So zeigen Widgets unter Windows ebenfalls das Wetter an, bieten eine Notizblock-Funktion oder kleine Puzzle-Spielchen für zwischendurch.

Um abschließend die Frage „Was sind Widgets“ zusammenzufassen: Widgets sind Mini-Anwendungen, die auf einem Startbildschirm, bzw. Lock- und Homescreen auf dem Android-Smartphone abgelegt werden können. Dort übernehmen die Widgets verschiedene Funktionen So bieten sie etwa einen praktischen Mehrwert zur Erleichterung der Arbeit, werten den Bildschirm optisch auf, bieten wichtige Informationen auf einen Blick oder sorgen einfach für ein wenig Spaß und Kurzweil bei der Arbeit mit dem Gerät.

Zum Thema:

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Kodi (ehem. XBMC) - Download

    Kodi (ehem. XBMC) - Download

    Media Center-Software mit für HTPC (Home Theater PC) optimierter Oberfläche Bei XBMC (ursprünglich XBox Media Center) handelt es sich um eine preisgekrönte Media Center-Anwendung für Windows und andere Betriebssysteme. XBMC ist die ultimative Oberfläche zum Verwalten..
    Martin Maciej
  • TeamViewer

    TeamViewer

    Die Aufgaben Fernwartung, Remote Support und Desktop Sharing mit Voice over IP meistert der kostenlose TeamViewer Download mit Leichtigkeit.
    Marian Franke
  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
* gesponsorter Link