32 oder 64 Bit? Herausfinden, welches Windows-System läuft

Martin Maciej

Möchte man neue Software installieren, steht man häufig vor der Wahl, ob man eine Version des Programms herunterladen möchte, die für Windows 32-Bit- oder 64-Bit-Systeme vorgesehen ist. Die Wahl hängt davon ab, welche CPU-Architektur verwendet wird und ob Windows in einer 32- oder 64 Bit-Variante läuft.

32 oder 64 Bit? Herausfinden, welches Windows-System läuft

Wisst ihr nicht, ob euer Computer unter 32 Bit oder 64 Bit läuft, lässt sich dies unter Windows schnell herausfinden.

windows-32-64-herausfinden

Tipp: Wie ihr den CPU-Typ bei eurem Smartphone herausfindet, lest ihr hier: Android: 32- oder 64-Bit-CPU? – so findet ihr es heraus.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 sagenhafte Kunstwerke, die Leute mit MS Paint gemalt haben.

32 oder 64 Bit? So kann man es herausfinden

  1. Ruft die „Systemsteuerung“ auf.
  2. Sucht hier den Abschnitt „System und Sicherheit“ heraus.
  3. Hier findet man den Button „System“.
  4. Im Abschnitt „System“ findet ihr einige Spezifikationen eures Rechners, z. B. den Prozessor oder den installierten Arbeitsspeicher.
  5. Unter dem Punkt „Systemtyp“ kann man herausfinden, ob ein 64-Bit-System oder 32-Bit-System läuft.

windows-32-64-bit

Per Shortcut erreicht ihr das Fenster zum Herausfinden, ob Windows 32 Bit oder 64 Bit läuft, auch durch das gleichzeitige Drücken der „Windows“-Taste und „Pause/Unterbr“ rechts oben neben den F-Tasten.

32 oder 64 Bit: Herausfinden, welche Software funktioniert

Microsoft setzt die beiden verschiedenen Versionen von Windows ein, da die 64-Bit-Version von Windows einen großen Arbeitsspeicher effektiver und besser verarbeiten kann, als es bei einem 32-Bit-System der Fall ist. Um Windows 64-Bit installieren zu können, wird ein Zentralprozessor vorausgesetzt, der mit dieser Windows-Variante umgehen kann. Für den Einsatz sollten mindestens 4 GB RAM im Rechner vorhanden sein. Das 64-Bit-System kann mehrere Programme gleichzeitig besser ausführen und schneller zwischen verschiedenen aktiven Programmen hin- und her wechseln.

Windows 8 Consumer Preview-Teaser - GIGA.
  • Vielfach lässt sich ein für Windows 32-Bit entwickeltes Programm auch unter einer 64-Bit-Version starten. Ausgeschlossen sind hier allerdings die meisten Antivirenprogramme und Treiber.
  • Wurde ein Programm explizit für Windows 64-Bit entwickelt, lässt es sich allerdings nicht auf einem 32-Bit-System starten.

Zum Thema:

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    Ihr könnt für eure SSD in Windows den AHCI-Modus nachträglich aktivieren. Passt aber auf, ob es sich um Windows 10 oder eine ältere Version des Betriebssystems handelt. Einerseits muss der richtige Modus im BIOS gewählt werden. Andererseits ist in der Windows-Registry eine Änderung nötig!
    Marco Kratzenberg 5
  • 1&1

    1&1

    1&1, oder wie die Firma mit vollständigem Namen heißt, die „1&1 Internet SE“ ist ein Unternehmen, das sich über die Jahre zu einem der größten Anbieter für Webhosting, E-Mail-Dienste, Mobilfunk, Telefon- und Internetanschlüsse entwickelt hat. Mutterkonzern des Unternehmens ist die United Internet AG.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link