Aero Peek aktivieren: So funktioniert`s unter Windows 7 und 8.1

Kristina Kielblock

Aero Peek ist ein Feature der Windows-Aero-Oberfläche und Teil der Microsoft-Windows-Betriebssysteme Vista, Windows 7 und 8.1, das den Workflow am PC optimiert, indem es beispielsweise ermöglicht, einen schnellen Blick auf den Desktop zu werfen. Auch die Vorschaufenster, die sichtbar werden, wenn man mit der Maus an der Taskleiste entlangfährt, sind Teil der Aero Peek-Funktionen. Das Feature muss aktiviert sein, damit man diese Funktionen nutzen kann und mitunter müssen zuvor noch einige Einstellungen vorgenommen werden, um Aero Peek zu aktivieren.  

Windows 8 Consumer Preview-Teaser - GIGA.

Normalerweise ist die Aktivierung von Aero Peek mit zwei Klicks erledigt: Rechtsklick auf die Taskleiste -> Eigenschaften auswählen -> Haken setzen im Reiter Taskleiste -> Aero Peek für die Desktopvorschau verwenden anklicken und schon ist die Aktivierung vollzogen. Problematisch wird es erst, wenn der Bereich, wo dieses Häkchen zu setzen ist, grau hinterlegt ist und ihr die Funktion gar nicht anwählen könnt.

Aero Peek aktivieren – Funktion gesperrt: Option in den Einstellungen ist grau

Ihr öffnet die Eigenschaften der Taskleiste, aber an der entscheidenden Stelle markiert eine angegraute Fläche, dass die Option Aero Peek aktivieren nicht ausgewählt werden kann. Diesem Phänomen können verschiedene Ursachen zugrunde liegen und entsprechend gibt es auch mehrere Wege, um eine Lösung herbeizuführen.

Aero Peek

  • Unter Windows 7 kann es helfen,Windows eine Leistungsbewertung vornehmen zu lassen: Dazu geht ihr in die Systemsteuerung -> System und Sicherheit -> Windows-Leistungsindex prüfen. Diese Prüfung kann einige Zeit dauern und mit dem daraus resultierenden Wert kann auch nicht jeder was anfangen, aber gemäß der Erfahrungswerte vieler Nutzer ist im Anschluss die graue Sperrung der Aero Peek aktivieren Option weg und ihr könnt den Haken setzen und Aero Peek verwenden.
  • Ein häufiger Fehler, der in Windows 7 und Windows 8.1 auftreten kann, ist ein Einstellungsfehler in den visuellen Effekten: Systemsteuerung -> System und Sicherheit -> System -> erweiterte Systemeinstellungen -> Systemeigenschaften -> Reiter: Erweitert -> Visuelle Effekte: Einstellungen auswählen -> Häkchen setzen bei Peek -> Übernehmen und OK. Nach dieser Prozedur sollte es wieder möglich sein, den Haken in der Taskleiste zu aktivieren.

Aero Peek

  • Ein falsches Design ist ausgewählt: Aero Peek funktioniert nicht mit dem Basis-Design. In diesem Fall mit einem Rechtsklick auf das Desktop -> Anpassen auswählen und ein anderes Design einstellen.
  • Aero Peek benötigt kompatible Treiber und Grafikkarten. Wenn eure Grafikkarte Aero Peek grundsätzlich unterstützt, sind vielleicht veraltete oder kaputte Treiber die Ursache, in dem Fall hilft ein Update oder eine Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Grafikkarte.
  • Auch in der Einstellungen der Grafikkarte kann ein Fehler vorliegen: Systemsteuerung -> Anzeige Bildschirmauflösung -> Erweiterte Einstellungen -> Grafikkarte -> Alle Modi auflisten -> Hier könntet ihr auf eine zu niedrig eingestellte Farbtiefe stoßen: Mindestens sollten dort 32-Bit eingestellt sein, 16-Bit wäre zuwenig und würde eine Dysfunktion von Aero Peek mit sich bringen.
  • In Windows 7 kann die Störung bei der Aero Peek-Aktivierung am Sitzungs-Manager für Desktopfenster-Manager (UxSms) liegen. Dieser Dienst muss aktiviert sein, damit das Aero-Peek Feature funktioniert: Rechtsklick auf Start -> Task-Manager auswählen -> Dienste -> der Dienst wird als DWM.exe angezeigt und muss aktiviert sein. Der Dienst kann unter Umständen von anderer Software wie TuneUp deaktiviert worden sein. In Windows 8 kann dieser Dienst nicht mehr deaktiviert werden, diese Ursache ist damit in diesem Betriebssystem auszuschließen.

Aero Peek

Wer unter Windows 7 gerne mit den Aero Peek-Funktionen arbeitet, hat vielleicht Interesse, diese noch etwas mithilfe der Software T3Desk auszubauen und in die „dritte Dimension“ zu überführen.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung