COM-Surrogate funktioniert nicht mehr? Lösungen und Hilfe

Martin Maciej 1

Ihr wollt ein Video oder Bilder anschauen, aber stattdessen erscheint die Meldung „COM-Surrogate funktioniert nicht mehr“? Kein Grund zur Verzweiflung, das Problem ist in der Regel schnell beseitigt.

COM-Surrogate funktioniert nicht mehr? Lösungen und Hilfe

Der Fehler erscheint in der Regel nach dem Öffnen eines Ordners mit einer Video-Datei. Auch beim schnellen Durchschauen der Bilder-Sammlung unter Windows, zum Beispiel mit dem Programm „Windows-Fotoanzeige“ kann anstelle des gewünschten Fotos die Meldung „COM-Surrogate funktioniert nicht mehr“ auftauchen. Die Lösung für das Problem ist meist schnell gefunden. Die COM-Objekte verwendet Windows zur Anzeige von Vorschaubildern. Um das Problem schnell zu beseitigen, könnt ihr im Windows-Explorer natürlich einfach die Ansicht verändern, damit keine Vorschaubilder mehr angezeigt werden. Das ist natürlich nicht zufriedenstellend, wenn ihr vor der Großansicht sehen wollt, welchen Inhalt ihr anklickt.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
16 Technik-Probleme, mit denen jeder Büro-Mitarbeiter schon zu kämpfen hatte.

COM-Surrogate: Fehler entfernen

Natürlich gibt es auch für diese Fehlermeldung verschiedene Ursachen und je nach Betriebssystem unterschiedliche Lösungswege. Glücklicherweise lässt sich das Problem aber, egal bei welchem Betriebssystem, sehr häufig durch das Aufspielen neuer Codecs lösen.

com-surrogate-002
Ihr solltet also zunächst den Versuch starten, die Codecs zu aktualisieren und erst wenn dies keinen Erfolg gebracht hat, euch der weiteren Diagnose und Analyse zuwenden. Die wohl häufigste Ursache ist ein veralteter DivX-Codec. Der erste Versuch sollte also sein, dass ihr euch eine aktuelle Version des DivX-Codecs  herunterladet und installiert.

COM-Surrogate funktioniert nicht oder reagiert nicht? Das kann man auch tun

Auch über die Windows-Systemsteuerung könnt ihr versuchen, das Problem zu beheben:

  1. Steuert die Systemsteuerung an.
  2. Öffnet den Unterbereich „System“ im Abschnitt „System und Sicherheit“.
  3. In den „Erweiterten Systemeinstellungen“ findet ihr unter dem Reiter „Erweitert“ den Bereich „Leistung“.
  4. Öffnet hier die Einstellungen, um die „Dantenausführungsverhinderung“ aufzurufen.
  5. Steuert die Auswahl „Datenausführungsverhinderung für alle Programme und Dienste mit Ausnahme der ausgewählten einschalten“ an.
  6. Wählt hier „Hinzufügen“.
  7. Gebt in das entsprechende Feld „dllhost“ ein, um den Eintrag „dllhost.exe“ auszuwählen.
  8. Bestätigt die Eingabe mit „OK.

Mit diesen Tipps holt ihr alles aus Windows 10 heraus (Video):

Fünf Tipps für Windows 10.

Sollte auch diese Fehlerlösung nicht geholfen haben, versucht Folgendes:

  • Bestimmte Programme können für COM-Surrogate-Fehler verantwortlich sein. Es handelt sich dann um Bugs, für die der Hersteller spezielle Updates oder Tutorials zur Verfügung stellt. Falls ihr „Nero“ verwendet oder „Acronis True Image Home 2013“ ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Fehlermeldung auf diese Programme zurückzuführen ist. Bezüglich „Nero“ genügt ein Klick auf Nero ProductSetup, das findet ihr im Nero Toolkit. Acronis True Image Home“ stellt eine DLL-Datei zur Verfügung, die ins Installationsverzeichnis des Programms eingepflegt werden muss, anschließend ist der Fehler behoben. Habt ihr also kürzlich ein neues Programm installiert und seitdem ständig die Fehlermeldung, lohnt sich ein Blick auf die Support-Seiten des Herstellers. Stellt sicher, dass installierte Programme immer in der aktuellen Version auf dem Computer installiert sind.
  • Weiterhin kann es helfen, ein möglichst großes Codec-Paket zu installieren. Zu empfehlen wäre dafür der Download eines K-Lite Mega Codec Pack. Dort erhaltet ihr ein umfangreiches Paket mit Audio- und Video-Codecs, sodass für alle möglichen Formate das richtige dabei ist. 

Hat alles geklappt? Habt ihr das COM-Surrogate-Problem lösen können? Was hat bei euch geholfen? Postet eure Hilfe in unsere Kommentare!

Ursprünglicher Artikel vom 5. April 2015, zuletzt aktualisiert und erweitert am 26. Februar 2019.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
  • Synology Assistant

    Synology Assistant

    Der Synology Assistant ist ein kleines Programm, das NAS-Server vom Hersteller Synology im Netzwerk findet. Hier gibt es den Download.
    Robert Schanze
* Werbung