HowTo: iPhone als Router mit PdaNet

Ben Miller 111

PdaNet, via Cydia, ermöglicht die Verwendung des gejailbreakten iPhones als WiFi-Router. So kann der Computer via iPhone im Internet surfen. Hierzu wird am Computer eine WiFi-Karte oder ein WiFi-USB-Stick benötigt. Der Computer muss also via WiFi (Wlan) kommunizieren können. Der größte Vorteil gegenüber iModem, iPhoneModem oder Netshare ist, dass PdaNet keine Socks-Proxy Verbindung aufbaut/benötigt. Während der Verwendung als Router, sollte das iPhone am besten an die Stromversorgung angeschlossen werden. Da ansonsten der iPhone-Akku ziemlich schnell leer ist. Mit PdaNet ist das iPhone also wirklich wie ein Router zu verstehen.

Hier nun eine Anleitung für:

  • PdaNet mit Windows
  • PdaNet mit Apple OS X
Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!

PdaNet mit Windows
Diese Anleitung wurde mit Windows Vista erstellt. XP kann leicht abweichen aber im Grunde ist das Selbe zu tun. (Ad-hoc Netzwerk erstellen und danach mit dem iPhone darauf connecten)

A.) PdaNet installieren

  1. Das iPhone Jailbreaken
  2. PdaNet via Cydia installieren

B.) Drahtlosnetzwerkverbindung einstellen

  1. Systemsteuerung öffnen.
  2. Netzwerk- und Freigabecenter öffnen.
  3. Netzwerkverbindungen öffnen.
  4. Eigenschaften der „Drahtlosnetzwerkverbindung“ öffnen.
  5. Eigenschaften des „Internetprotokoll Version 4“ öffnen.
    - IP- und DNS-Serveradresse auf „automatisch“ stellen.
  6. Eigenschaften des „Internetprotokoll Version 4″schliessen.
  7. Eigenschaften der „Drahtlosnetzwerkverbindung“ schliessen.

C.) Ad-hoc-Netzwerk erstellen

  1. Auf „Eine Verbindung oder ein Netzwerk einrichten“ klicken
  2. Ad-hoc-Netzwerk auswählen
  3. Netzwerkname eintragen
    Sicherheitstyp z.B. WEP
    Passwort definieren
  4. Netzwerk _kann_ gespeichert werden.

D.) iPhone einstellen

  1. Einstellungen > Wi-Fi öffnen
  2. Auf das, soeben erstellte, Netzwerk connecten
  3. PdaNet öffnen und „WiFi Router“ auf „ON“ stellen

PdaNet kann geschlossen werden und sollte weiterhin im Hintergrund aktiv sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung