Im Fenster von msconfig seht ihr nun die Reiter „Allgemein“, „Start“, „Dienste“, „Systemstart“ und „Tools“. Unter „Allgemein“ könnt ihr den Systemstart konfigurieren:

msconfig-4

  • Wenn ihr „Normaler Systemstart“ auswählt, wird Windows beim nächsten Start mit allen Komponenten hochgefahren.

msconfig-5

  • „Diagnosesystemstart“ fährt Windows nur mit den wichtigsten Diensten und Treibern hoch, was dazu beitragen kann, Windows-Systemkomponenten als Fehlerquelle zu identifizieren.
Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!

msconfig-6

  • Beim „Benutzerdefinierten Systemstart“ wird Windows wie beim Diagnosesystemstart hochgefahren, zusätzlich könnt ihr noch bestimmen, ob Systemdienste und Startelemente geladen werden sollen.

msconfig-7

Lest auf der nächsten Seite, welche Optionen euch der Reiter „Start“ zur Verfügung stellt.