Mshta: Den Prozess verstehen und Fehler beseitigen!

Kristina Kielblock

Das Windows Programm Mshta ist ein Prozess zur Entschlüsselung von Dateien mit einer HTA-Erweiterung. Damit können beispielsweise HTML-Dateien unabhängig vom Navigator geladen werden. Die Datei zur Ausführung des Programms heißt Mshta.exe. Wenn der Prozess Probleme verursacht, kann das zum ständigen Aufpoppen von Fenstern oder zu starker Verlangsamung des Rechners führen.

Mshta: Den Prozess verstehen und Fehler beseitigen!

Mshta: Was ist das?

Mshta ist die Abkürzung für Microsoft HTML Application Host und eine von Microsoft entwickelte Anwendung, die zum Lesen und Bearbeiten von HTA-Dateien und als Übersetzer für den Windows Scripting Host verwendet wird. Die ausführende Datei der Anwendung heißt Mshta.exe und sollte im Verzeichnis „C:\Windows\System32“ liegen. Das Programm bzw. die Datei Mshta.exe sind nicht systemimmanent für das Windows Betriebssystem. Dementsprechend kann sie theoretisch auch, wenn sie Probleme erzeugt, gelöscht werden. Dies wird aber dennoch nicht empfohlen, da es im Anschluss zu verschiedenen Bugs durch die fehlende Applikation kommen kann.

Die Anwendung ist vollständig abhängig vom Internet Explorer, d.h. wenn dieser deinstalliert wird, können im Anschluss auch Mshta.exe Fehlermeldungen erscheinen.

mshta

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 sagenhafte Kunstwerke, die Leute mit MS Paint gemalt haben.

Fehlermeldungen in Verbindung mit Mshta.exe

Grundsätzlich ist Mshta.exe eine sichere Datei und wird nicht unbedingt häufig mit Viren oder Malware in Verbindung gebracht. Euren Fehlermeldungen muss also nicht unweigerlich ein schädlicher Befall zugrunde liegen. Ausgeschlossen ist es natürlich aber auch nicht, denn Entwickler von schädlicher Software geben ihren Werken gerne Namen, die im System zunächst nicht auffallen.

Häufiger liegt es aber an einer veralteten oder beschädigten Mshta.exe bzw. fehlerhaften Einträgen in der Registry, wenn – je nach verwendetem Betriebssystem – Fehlermeldungen wie diese auftauchen:

  • „Microsoft HTML Application Host funktioniert nicht mehr – Es wird nach einer Lösung für das Problem gesucht“
  • „Mshta.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden“

Im allgemeinen lassen sich die meisten Fehlermeldungen auf eine dieser Ursachen zurückführen:

  • Infektionen mit Viren bzw. schädlichen Programmen
  • Ungültige Registryeinträge, die mit Mshta.exe zusammenhängen
  • Beschädigte oder fehlende Dateien bzw. Programme (z.B. Internet-Explorer)

Computer health

Maßnahmen zur Fehlerbeseitigung

  1. Viren- oder Malwareverdacht: Habt ihr neue Programme runtergeladen? Verdächtige Email-Anhänge ausgeführt? Auf nicht-vertrauenswürdigen Websites gesurft? Wenn ihr sowas öfter tut, empfiehlt es sich generell dringend einen guten Virenscanner bzw. eine Anti-Malware-Software zu installieren.
  2. Manchmal genügt bereits ein einfaches Windows-Update. Wann habt ihr das letzte gemacht?
  3. Habt ihr kürzlich Windows-Komponenten deinstalliert oder neu installiert? Der Fehler in der Windows-Registry kann z.B. dann entstehen, wenn sich mehrere Programme die Mshta.exe-Datei teilen und dann geändert oder gelöscht werden. So kann es passieren, das quasi verwaiste Registryeinträge entstehen. Das bedeutet, dass sich der tatsächliche Dateipfad verändert hat, der Eintrag in der Registry aber nicht aktualisiert wurde. Wenn Windows versucht diese alten ungültigen Pfade aufzurufen (z.B. zum Speichern) kommt es zu einer Fehlermeldung. Diesen „Path“ oder Pfad manuell in der Registry wiederherzustellen, ist ein risikoreiches Unterfangen, von dem wir euch abraten, weil ihr tatsächlich euren Computer nachhaltig damit schädigen könnt. Es gibt professionelle Registry-Cleaner, z.B. den Eusing Free Registry Cleaner oder den Wise Registry Cleaner, die genau zu dem Zweck entwickelt wurden, die Registry auf Fehler zu scannen, ohne Schäden zu hinterlassen. Der Vorteil der Nutzung eines solchen Programms liegt in der automatisierten Suche nach fehlenden Dateiverweisen, die in der Regel den Mshta.exe-Fehler zu verantworten haben. Darüberhinaus kann die Reparatur ungültiger Registry-Einträge die Leistung und Geschwindigkeit eures Rechners um einiges steigern und ist generell ein sinnvolles Tool zur häufigen Verwendung.

Außerhalb dieser sinnvollen Maßnahmen gibt es auch noch die Möglichkeit der Deinstallation des Internet-Explorers: Das kann helfen, kann aber auch vieles schlimmer machen, wenn Reste des Mshta zurückbleiben und es zu Zugriffsfehlern kommt. Einer einfachen Deinstallation über die Systemsteuerung ist daher abzuraten. Wir haben eine ausführliche Anleitung zur Deinstallation des Internet Explorers für euch angefertigt.

 

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Eigentlich deinstalliert man Office über die Windows-Systemsteuerung. Aber oft hängt sich der Deinstallations-Assistent auf. Wir zeigen, wie ihr Office trotzdem vollständig deinstallieren könnt. Microsoft bietet dafür ein Fix-it-Tool an, welches Office restlos entfernt. Das ist auch dann nötig, falls Office Probleme macht und neu installiert werden soll.
    Robert Schanze
  • IGTV: Instagram-TV-App für iOS & Android [APK-Download]

    IGTV: Instagram-TV-App für iOS & Android [APK-Download]

    Mit der „IGTV“-App aka “Instagram TV“ startet der zu Facebook gehörende Foto-Sharing-Dienst den Angriff auf YouTube. Mit der IGTV-App können Instagram-Creator vertikale Vollbild-Videos hochladen, die ohne schwarze Balken auskommen und nicht (wie bei Instagram) auf nur eine Minute begrenzt sind.
    Thomas Kolkmann
  • Windows 10: Ordneroptionen anpassen und einstellen - So geht's

    Windows 10: Ordneroptionen anpassen und einstellen - So geht's

    In den Ordneroptionen von Windows 10 könnt ihr einstellen, wie die Ordner in Windows 10 dargestellt werden, außerdem lassen sich verschiedene andere Anpassusngen vornehmen, z.B. wie ihr Dateien öffnet und welche Ordner standardmäßig angezeigt werden. In unserem Tipp des Tages zeigen wir euch, wie ihr die Windows-10-Ordneroptionen öffnet und welche Anpassungen ihr vornehmen könnt.
    Selim Baykara 7
* gesponsorter Link