Msiexec: Der MSI-Windows-Installer

Kristina Kielblock 1

Msiexec ist ein Teil des MSI-Installer-Programms von Microsoft, das Pakete interpretiert und Produkte installiert. Für die einen ist es ein nützliches Tool mit diversen Befehlszeilenoptionen, für die anderen eine weitere kleine Ärgerlichkeit aus dem Hause Microsoft, da sie das Programm erst bemerken, wenn es beispielsweise mit dem Fehler 1603 auf sich aufmerksam macht. Wir haben zusammengestellt, was ihr über Msiexec wissen solltet.

Der Windows-Installer Msiexec

Es handelt sich um ein Programm, das Produktinstallationsdateien im .msi-Format verarbeitet. Es läuft normalerweise im Hintergrund und erscheint in der Regel nur dann, wenn es mit einem Doppelklick auf eine MSI-Datei aufgerufen wird oder als Teil einer automatisch durchlaufenden Installation. Die Datei ist grundsätzlich nicht schädlich, sondern bietet eine Standard-Grundlage (Laufzeitumgebung) zur Installation und De-Installation von MSI-basierter-Software . Sie sollte also keinesfalls einfach gelöscht werden. Im Normalfall ist sie im Verzeichnis „C:\Windows\System32“ zu finden.

msiexec-001

Gefährdung durch Viren?

Natürlich kann eine Malware oder ein Virus potenziell alle möglichen Namen haben, also auch als msiexec.exe Datei getarnt sein. Habt ihr einen diesbezüglichen Verdacht, könnt ihr überprüfen, wo die Dateien des im Hintergrund laufenden Prozesses auf eurer Festplatte abgespeichert sind. Wenn ihr eine .exe-Datei in „C:\Windows“ oder „C:\Windows\System32“ entdeckt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr einen Viren-, Trojaner-, Wurm- oder Spyware-Befall auf eurem Computer habt. Dementsprechend wäre dann eine Prüfung mit einem Virenscanner und Anti-Malware-Programm die beste Maßnahme. Ein bekannter sog. Backdoor-Trojaner ist mit msiexec16.exe benannt. Je nachdem welchen Virenscanner ihr verwendet, wird er euch in unterschiedlichen Benennungen angezeigt, z.B. unter den Namen „Backdoor.OptixPro.13“ oder „Backdoor:Win32/Optixpro.T“. Der Trojaner kann Prozesse auf eurem Rechner manipulieren und Dateien modifizieren.

msiexec-002

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!

Msiexec: Befehlszeilenoptionen

Für unterschiedliche Parameter bezüglich der Installation eines Produkts gibt es jeweils bestimmte Optionen, die in die Kommandozeile eingetragen werden können. Zur Kommandozeile gelangt ihr über Start -> „Cmd“ eingeben -> Enter. Beispielsweise könnt ihr dann eine MSI-Datei durch einen Doppelklick auf die Datei ausführen oder indem ihr „msiexec/i setup-dateiname.msi“ in die Kommandozeile eintragt. „Msiexec/x“ wäre der Befehl mit dem ihr ein Produkt deinstallieren könnt. Microsoft stellt eine Liste mit den Befehlszeilenoptionen für Msiexec zur Verfügung.

msiexec-003

Fehler 1603

Ein typischer Fehler, der in Verbindung mit Msiexec auftritt ist der „Fehler 1603:Schwerer Fehler bei der Installation“. Diese Meldung kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen gegeben ist:

  • Der Ordner, in dem ihr das Windows Installer-Paket installieren möchtet, ist verschlüsselt.
  • Auf das Laufwerk, auf dem sich der Ordner befindet, in dem ihr das Windows Installer-Paket installieren möchtet, wird als Ersatzlaufwerk zugegriffen.
  • Das Konto „System“ verfügt nicht über Vollzugriffsberechtigungen für den Ordner, in dem ihr das Windows Installer-Paket installieren wollt. Die Fehlermeldung wird angezeigt, weil der Windows Installer-Dienst für die Installation von Software das Konto „System“ verwendet.

Entsprechend müsst ihr dann einen unverschlüsselten Ordner zur Installation wählen, ein anderes Laufwerk nehmen oder die Zugriffsberechtigung ändern.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung