smss.exe – Was ist das, ist es gefährlich und kann ich es deaktivieren?

Martin Maciej

Regelmäßig finden sich im Task Manager Prozesse wieder, die man nicht eindeutig zuordnen kann. In der Regel handelt es sich um wichtige Systemprozesse, die automatisch beim Hochfahren von Windows mitgeladen werden. Teilweise verstecken sich hier jedoch auch Viren oder Ressourcenfresser, die nicht zwingend aktiv sein müssen.

smss.exe – Was ist das, ist es gefährlich und kann ich es deaktivieren?

Mit smss.exe finden viele User solch einen Prozess vor, bei dem sie nichts damit anzufangen wissen. Wird als Ursprungsordner C:\Windows\System32 angegeben, ist smss.exe ist für den Computer vollkommen ungefährlich. Bei der Datei smss.exe handelt es sich um den „Windows NT-Sitzungs-Manager“.

Datei smss.exe
Prozessname Windows NT-Sitzungsmanager
Hersteller Microsoft
Produkt Windows
Sicherheit weitestgehend ungefährlich

Smss.exe: Was macht der Prozess?

Smss.exe ist ein Subprozess für die Verwaltung einer Benutzer-Sitzung unter Windows. Das Betriebssystem verwendet den Prozess für die Erstellung diverser Systemvariablen und dient zusätzlich dafür, dass die Prozesse Winlogon und Win32 (csrss.exe) ordnungsgemäß aktiviert werden und laufen. Der Prozess smss.exe ist für den Betrieb von Windows essentiell, deaktivieren könnt ihr ihn demnach nicht. In der Taskleiste sollte der Prozess unter dem Benutzer „SYSTEM“ laufen. Ist hier ein anderer Benutzer eingetragen, schließt den Prozess sofort und führt einen Virenscan durch.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 sagenhafte Kunstwerke, die Leute mit MS Paint gemalt haben.

Smss.exe: Getarnte Datei als Virus

Vorsicht: In der Vergangenheit sind immer wieder Spam-Mails aufgetaucht, in welchen euch weisgemacht werden soll, dass es sich bei smss.exe um einen Virus handelt. Im Anhang solch einer Mail befindet sich eine ausführbare Datei (z. B. mit dem Namen „remove-smss.exe“), die den angeblichen Virus entfernen soll. Ladet diese Datei unter keinen Umständen herunter und führt diese schon gar nicht aus. Auf diesem Wege versuchen Hacker, Zugang zu eurem System zu bekommen, um unter diesem Vorwand selbst einen Virus auf dem System zu platzieren. Befindet sich smss.exe im Ordner C:\Windows\System32, besteht kein Grund zur Sorge. Solltet ihr eine gleichbenannte Datei in einem anderen Ordner auf dem PC finden, führt einen intensiven Virenscan durch, um sicherzugehen, dass sich keine Schadsoftware auf dem Computer befindet.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Wer oder was ist Apophis? Gott, Asteroid, Film, Systemlord

    Wer oder was ist Apophis? Gott, Asteroid, Film, Systemlord

    Momentan interessieren sich für den Namen Apophis bestenfalls Filmfans und Ägyptologen. Das wird sich vermutlich spätestens im Jahr 2029 ändern, wenn ein Asteroid dieses Namens an der Erde vorbeifliegt. Wir haben alle Infos.
    Marco Kratzenberg
  • McAfee Labs Stinger

    McAfee Labs Stinger

    Mit dem McAfee Labs Stinger Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, das dann zum Einsatz zum kommt, wenn euer Rechner bereits von Malware befallen wurde und das die jeweiligen Bedrohungen findet und entfernt.
    Marvin Basse
  • LogMeIn Hamachi

    LogMeIn Hamachi

    Manchmal wäre es durchaus von Vorteil, weit voneinander entfernte Computer in einem gemeinsamen lokalen Netzwerk unterbringen zu können. Mit dem LogMeIn Hamachi Download ist genau das möglich, dies über einen Umweg zu simulieren.
    Jonas Wekenborg
* gesponsorter Link