Windows Registry öffnen - Howto

Marvin Basse

Die Windows-Registry, auch Registrierdatenbank oder Registrierungsdatenbank genannt, ist die zentrale Konfigurationsdatenbank eines Windows-Betriebssystems, d.h. hier werden Einstellungen des Betriebssystems selbst sowie der installierten Programme gespeichert.

Windows Registry öffnen - Howto

Für den Nutzer ist es zwar möglich, die Einträge in der Registry zu ändern, zu löschen oder neue hinzuzufügen, allerdings sollte man damit äußerst vorsichtig sein, da das Ändern vieler Registry-Einträge Programme oder das System beeinträchtigen oder im schlimmsten Fall sogar lahm legen kann.

Die Windows Registry öffnen - Anleitung

Um die Windows-Registry zu öffnen, verwendet man den Registry Editor, bei dem es sich um ein im Lieferumfang von Windows enthaltenen Systemprogramm handelt. Aufrufen könnt ihr dieses Programm folgendermaßen:

  1. Öffnet das Windows-Startmenü und gebt in das Suchfeld links unten „regedit“ ein. Daraufhin erscheint eine Verknüpfung auf den Registry-Editor im oberen Bereich.
  1. Klickt nun auf diese Verknüpfung, der Registry-Editor wird daraufhin geöffnet

 

  1. Auf der linken Seite des Editors seht ihr die Kategorien der in der Registry gespeicherten Schlüssel; HKEY_CURRENT_USER beispielsweise enthält Informationen über das Profil des aktuell angemeldeten Users, HKEY_CLASSES_ROOT enthält unter anderem Informationen über die Dateitypen

 

  1. Nun könnt ihr durch die Baumstruktur der Kategorien navigieren und mit den Menübefehlen unter anderem Schlüssel löschen, ändern, neu anlegen oder Schlüssel im- und exportieren.

 

Wie bereits erwähnt ist bei der Änderung der Registry jedoch größte Vorsicht geboten, da durch falsche Änderungen leicht Schaden am System verursacht werden kann. Hauptsächlich gilt dies für die Einträge in der Kategorie HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM, aber auch die Schlüssel der anderen Kategorien sollte man besser mit Samthandschuhen anfassen.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!

Nützliche Tools zum Bearbeiten und Aufräumen der Registry

Hilfestellung bei der Bearbeitung der Registry leistet beispielsweise das Programm Registry System Wizard .NET. Wer lediglich die Registry von nicht mehr benötigten Daten befreien will, sollte hierfür ein spezielles Tool wie z.B. Wise Registry Cleaner Free verwenden.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox speichert Daten, die ihr in Formularfelder eingegeben habt, um sie das nächste Mal schnell wieder eingeben zu können. Dabei können aber auch private Daten angezeigt werden, was mitunter nicht gewollt ist. Wir zeigen euch auf GIGA, wie ihr die Autofill-Daten löscht und die Autofill-Funktion deaktiviert.
    Robert Schanze
  • Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Im privaten Modus speichert Firefox keine Passwörter, Cookies oder die Surf-Chronik. Wir zeigen euch hier auf GIGA, wie ihr den privaten Modus in Firefox startet und bei Bedarf auch dauerhaft aktiviert.
    Robert Schanze
* Werbung