MKVToolNix

Marvin Basse

Mit dem MKVToolNix Download bekommt ihr ein Open Source-Programm, das euch Werkzeuge für die Erstellung und Bearbeitung von MKV-Dateien unter einer QT-basierten grafischen Oberfläche zur Verfügung stellt.

MKV ist die Dateiendung des Containerformats Matroska, das es ermöglicht, Audio- und Videodaten sowie Untertitel zu abspielbaren Videodateien zusammenzufügen. Dabei werden von Matroska verschiedene Videocodecs wie beispielsweise MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, H.264, HEVC, RealVideo, Theora und Dirac sowie Audiocodecs wie beispielsweise AAC, AC3, DTS, WAV, MP3, Vorbis und FLAC unterstützt.

MKVToolNix

Zum Thema:

MKVToolNix Download: Enthaltene Werkzeuge

Der MKVToolNix Download bringt euch eine Open Source-Sammlung von Tools auf die Festplatte, mit welchen ihr Matroska-Dateien erstellen sowie bearbeiten könnt. Im Einzelnen sind dies mkvmerge, mkvinfo, mkvextract und mkvpropedit. Diese werden euch vom MKVToolNix Download unter einer QT-basierten, grafischen Oberfläche zur Verfügung gestellt.

Fazit: Das kostenlose MKVToolNix ist das Standardprogramm zum Erstellen und Bearbeiten von MKV-Dateien, richtet sich aufgrund seiner Komplexität jedoch an Nutzer mit fortgeschrittenen Kenntnissen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu MKVToolNix

  • MKV brennen: So bannt ihr das Format auf DVD

    MKV brennen: So bannt ihr das Format auf DVD

    Matroska ist ein Container-Format für Audio- und Videodaten, dessen Dateien an den Endungen MKV (Videoformat), MKA (Audio), MKS (Untertitel) und MK3D (3-D-Video) erkennbar sind. Zum Abspielen dieser Formate gibt es spezielle MKV-Player, sie können aber auch mit Freeware wie dem VLC Media Player ausgelesen werden. Um MKV-Dateien auch auf externen Playern betrachten zu können, müsst ihr das Format auf eine DVD oder...
    Kristina Kielblock 1
  • MKV schneiden und splitten: Mit diesen Tools geht es

    MKV schneiden und splitten: Mit diesen Tools geht es

    Wer Videos in hoher Qualität auf der Festplatte speichert, findet diese häufig im Container-Format MKV vor. Zwar zeichnen sich MKV-Videos durch eine hohe Auflösung aus, allerdings ist der Speicherbedarf auch entsprechend üppig. Insbesondere, wenn man Videos auf eine entsprechend formatierte SD-Karte verschieben will, ist eine Obergrenze von 4GB schnell erschöpft. In diesem Fall empfiehlt es sich, dass Video in MKV...
    Martin Maciej
* gesponsorter Link