Das Firefox Masterpasswort löschen

Marco Kratzenberg

An anderer Stelle wurde ja schon über den Sinn eines Firefox-Masterpassworts diskutiert. Dieses Hauptpasswort schützt die Liste der gespeicherten Zugangsdaten, welche Firefox für uns gespeichert hat, damit wir sie nicht immer von Hand eingeben müssen.

Dieser Passwortschutz stellt natürlich keine absolute Sicherheit dar. Doch für uns Nicht-Hacker reicht es, dieses Passwort zu vergessen und schon kommen wir nicht mehr an die Liste.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Firefox-Add-ons: Neue Browser-Erweiterungen installieren.

Und was noch viel wichtiger ist: Wir können die gespeicherten Passwörter nicht mehr nutzen. Ohne Masterpasswort speichert Firefox keine Zugangsdaten mehr und rückt sie auch nicht mehr heraus. Im Grunde eine komplette Katastrophe. Die Passwörter sind verloren, auf allen Passwortseiten nervt das Passwortfenster und man kann nichts mehr ändern. Man kann nicht mal mehr die Passwortspeicherung abstellen.

firefox masterpasswort eingeben

Totaler Reset

In so einem Fall bleiben uns nicht viele Möglichkeiten. Wir können ein Hackertool benutzen und versuchen, das Masterpasswort knacken zu lassen. Problematisch daran ist, dass es zum Einen mittlerweile sogar bei eigenen Daten rechtlich grenzwertig ist.

Zum anderen: Wenn man sich an alle Tipps gehalten und ein starkes Masterpasswort gewählt hat, dann kann das Knacken des Hauptpassworts schon mal Jahre(!) dauern.

Es gibt auch nicht die Möglichkeit, ein Firefox-Plugin zur Passwortsicherung zu installieren und dann die automatisch ausgefüllten Zugangsdaten einfach dorthin zu kopieren. Denn Firefox füllt ohne Masterpasswort nichts mehr automatisch aus.

Um aus diesem Dilemma zu kommen und Firefox wieder benutzbar zu machen, hilft nur der komplette Rundumschlag – das Löschen des Firefox Masterpasswortes. Ein erneuter Mozilla Firefox Download hilft in diesem Fall nicht, weil ja die alten Einstellungen noch vorhanden sind.

Prinzipiell hat Firefox diese Option bereits eingebaut, wenngleich sie – zum Glück – nicht einfach durch einen Mausklick erreichbar ist. Stattdessen müssen wir in die Adresszeile des Browsers, dort wo wir normalerweise Webadressen eingeben, eintippen (oder von hier kopieren):

chrome://pippki/content/resetpassword.xul

Keine Angst, da passiert noch nichts. Natürlich erfolgt eine Sicherheitsabfrage!

firefox masterpasswort löschen

Erst nach einer Sicherheitsabfrage kann man das Firefox Masterpasswort löschen – und einiges mehr!

Neuanfang

Die „Drohung“ dieser Sicherheitsabfrage ist eindeutig. Das Masterpasswort wird gelöscht. Außerdem alle gespeicherten Zugangsdaten, alle Formulardaten und sonstigen gespeicherten Angaben. Das war’s! Der letzte Schritt! Aber ohne diesen Schritt ist Firefox nicht mehr zum komfortablen Webbrowsen zu gebrauchen.

Zuerst sollte man also versuchen, ob man sich nicht doch noch an das Hauptpasswort erinnert. Erst wenn gar keine Hoffnung besteht und man es (hoffentlich!) auch nicht aufgeschrieben hat, muss der Anwender zu diesem letzten Schritt greifen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* gesponsorter Link