Regelmäßig kommt es vor, dass man beim Surfen im Internet über Textformulare eigene Mitteilungen verfassen muss. Damit der schriftliche Auftritt einen ordentlichen Eindruck hinterlässt, können Sie Ihre Eingaben mit den Firefox Wörterbüchern auf ihre korrekte Schreibweise kontrollieren. Da direkt nach dem Mozilla Firefox Download noch keine vorinstallierten Wörterbücher im Browser vorhanden sind, müssen diese per Hand eingerichtet werden.

 

Firefox

Facts 

Nach dem Herunterladen des gewünschten Firefox Wörterbuchs installiert sich dieses automatisch und kann direkt mit Firefox verwendet werden. Im Add-ons-Menü (Extras-Addons) haben Sie Überblick über alle bisher installierten Wörterbücher. In diesem Menü lassen sich nicht mehr gebrauchte Wörterbücher auch entfernen.

Hinzufügen von Wörterbüchern in Firefox

Zur Aktivierung eines Firefox Wörterbuchs klicken Sie mit der rechten Maustaste in ein beliebiges Textfeld, in welchem die Rechtschreibprüfung vorgenommen werden soll. Im neu erscheinenden Fenster können Sie nun die Rechtschreibprüfung aktivieren und unter „Sprachen“ ein neues Wörterbuch zu Firefox hinzufügen. Hierzu öffnet sich ein neuer Tab, in dem alle installierbaren Sprachen und Wörterbücher aufgelistet sind. Mit Klick auf das gewünschte Wörterbuch wird dieses als Add-on in Firefox eingerichtet und kann bei der nächsten Benutzung zur Überprüfung der Rechtschreibung verwendet werden. Um die Prüfung der Eingaben über das Wörterbuch zu starten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Texteingabefeld und starten Sie dort die Rechtschreibprüfung.

Firefox Wörterbuch

Das Firefox Wörterbuch wird aktiv, sobald man in ein mehrzeiliges Textfeld schreibt. Der Browser überprüft bei der Eingabe von Text anhand des voreingestellten Wörterbuchs die korrekte Schreibweise. Fehler, bzw. Worte, die nicht als Eintrag im Wörterbuch vorhanden sind, werden dementsprechend im Browserfenster rot markiert. Sollten Sie wünschen, dass das Firefox Wörterbuch die Rechtschreibung auch bei einzeiligen Textfenstern kontrolliert, können Sie diese per Rechtsklick einmalig durchführen. Falls Sie diesen Vorgang nicht jedes Mal aufs Neue durchführen möchten, können Sie in den erweiterten Einstellungen von Firefox eine dauerhafte Überprüfung für einzeilige Textfenster einrichten. Geben Sie dazu in die Firefox-Adressleiste „about:config“ ein. Im neu erscheinenden Fenster suchen Sie über die Suchleiste den Eintrag „layout.spellcheckDefault“. Mit Eingabe des Wertes „0“ wird die Rechtschreibprüfung deaktivert. Der Wert „1“ ist der Standard-Wert bei aktiviertem Wörterbuch in Firefox. Mit dieser Einstellung werden alle mehrzeiligen Textfenster anhand des entsprechenden Wörterbuches kontrolliert. Geben Sie hier den Wert „2“ ein, werden so auch einzeilige Fenster -z. B. bei Suchmaschinen- auf korrekte Schreibweise kontrolliert.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Firefox Werbeblocker: Diese Ad-Blocker und Add-ons helfen euch

Funktion des Firefox Wörterbuchs

Firefox Wörterbuch

Firefox vergleicht Ihren Text direkt mit vorhandenen Einträgen im Wörterbuch. Sollten diese nicht vorhanden sein, wird dies dementsprechend im Fenster angezeigt. Nach Rechtsklick auf die Eingabe werden Ihnen nun Vorschläge in der eingestellten Sprache präsentiert. Durch Auswählen des passenden Vorschlags wird das falsch geschriebene Wort mit der richtigen Bezeichnung direkt im Browserfenster ersetzt. Falls sich hier kein Vorschlag findet, der Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie dem Wörterbuch auch eigene Einträge per Rechtsklick hinzufügen.

Sollten Sie versehentlich einen Eintrag hinzugefügt haben, lässt sich dieser natürlich auch wieder entfernen. Öffnen Sie dazu das Windows-Ausführen-Menü (Shortcut: Windows-Taste + R) und geben dort „%APPDATAMozillaFirefoxProfiles“ ein. In dem neuen Fenster suchen Sie Ihren Firefox-Profilordner. Sollten Sie kein eigenes Profil angelegt haben, befindet sich hier ein Ordner, der eine Zeichenkombination mit dem Zusatz „.default“ enthält. Dort finden Sie die Datei „persdict.dat“, welcher alle Ihre persönlich hinzugefügten Einträge enthält. Öffnen Sie diese mit einem Texteditor und entfernen Sie alle Einträge, die Sie nicht mehr benötigen.

In den erweiterten Firefox Einstellungen können Sie festlegen, wie die Markierung von Eingaben aussehen soll. Suchen Sie hier nach dem Eintrag „ui.SpellCheckerUnderlineStyle“. Falls die Suche erfolglos bleibt, können Sie diesen per Rechtsklick und der Anwahl „Neu-Integer“ selbst anlegen. Bei der Eingabe des integer-Wertes können Sie einen Wert zwischen 0 und 5 eingeben. Diese stehen für unterschiedliche Markierungen bei Eingaben, die nicht vom Firefox Wörterbuch erkannt werden.