Firefox als Standard-Browser festlegen: So gehts am PC und unter Android

Martin Maciej

Ob Firefox, Edge oder Google Chrome, wer durch das Netz surfen will, findet viele verschiedene, zuverlässige Programme. Klickt man auf einen Link im Browser, in einer App oder in einem Chat, wird der „Standard-Browser“ geöffnet.

Erfahrt hier, wie man Firefox als Standard-Browser festlegen kann, damit alle Links zukünftig über dieses Programm geöffnet werden. Je nachdem, welche Plattform man benutzt, unterscheidet sich die Einrichtung. Wir zeigen euch, wie der Standard-Browser am PC mit Windows und unter Android gesetzt wird.

Firefox: Was ist about:config?

Firefox als Standard-Browser festlegen am PC

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Firefox Werbeblocker: Diese Ad-Blocker und Add-ons helfen euch

Am PC müsst ihr Firefox zunächst natürlich installieren. Ist das Programm bereits eingerichtet und werden Links dennoch mit einem anderen Programm wie Google Chrome geöffnet, geht wie folgt vor:

  1. Öffnet Firefox.
  2. Klickt rechts oben auf die drei Balken.
  3. Öffnet über das Zahnradzeichen die Einstellungen.
  4. Ruft den Abschnitt „Allgemein“ auf.
  5. Hier findet ihr die Schaltfläche „Als Standard festlegen“.
  6. Schließt den Tab mit den Einstellungen, um die Änderung zu übernehmen.

firefox-standardbrowser

Beim nächsten Anklicken eines Links, zum Beispiel aus Skype, wird die entsprechende Webseite direkt im Firefox-Browser geöffnet.

Firefox als Standard-Browser festlegen: So klappts mit der Android-App

Natürlich könnt ihr auch auf einem Android-Smartphone oder -Tablet Firefox als Standard-Browser festlegen. Dies funktioniert wie folgt:

  1. Stellt sicher, dass die Firefox-App installiert ist.
  2. Öffnet die allgemeine „Einstellungen“-App unter Android, nicht die Einstellungen in der Firefox-App.
  3. Steuert hier den Bereich für die installierten Apps an.
  4. Lasst euch hier „alle“ Apps anzeigen.
  5. Sucht nun den Eintrag für Firefox.
  6. Drückt auf den Bereich „Standardmäßig öffnen“.
  7. Hier könnt ihr nun die Option „Unterstützte Links öffnen“ auf „In dieser App öffnen“.

Eventuell müsst ihr zunächst die bisher genutzt Standard-App zum Surfen aufrufen und in der Einstellung „Standardmäßig öffnen“ die „Standardeinstellungen zurücksetzen“. Ist das erledigt, geht ihr wie oben beschrieben vor, um Firefox als Browser auf dem Handy zu nutzen, wenn ein Link in WhatsApp und Co. angeklickt wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung